Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez vorn, Crutchlow auf zwei

Márquez vorn, Crutchlow auf zwei

Marc Márquez war auch am Freitag in Katar unantastbar. Markenkollege Cal Crutchlow schob sich auf Rang zwei nach vorn.

Repsol Honda Team Pilot Marc Márquez domminiert beim Commercial Bank Grand Prix von Katar weiter. Der Spanier schraubte die Bestzeit auf 1:54,822 Minuten nach unten und behauptete die Spitze der MotoGP™-Klasse. Den Streckenrekord hat er damit ebenfalls gebrochen.

„Es war ein sehr guter Tag“, resümierte er. „Wir konnten unsere Pace verbessern - was das Wichtigste ist - und haben verschiedene Dinge ausprobiert. Wir werden sehen, ob die Strecke morgen in ähnlichem Zustand ist, oder besser wird. Aber heute waren die Zeiten sehr eng, ich glaube morgen wird es noch enger.“

Selbst für Márquez war die Bestzeit nur hauchdünn geblieben. Der Brite Cal Crutchlow, der auf der Satelliten-Honda des CWM LCR Teams sitzt, war bis auf 96 Tausendstelsekunden an den Spanier herangekommen und hatte sich Rang zwei gesichert.

Dritter wurde Ducati Werkspilot Andrea Iannone, der gegen Ende des dritten Trainings stürzte. Der Italiener schon sich bis auf 0,170 Sekunden an Márquez heran und blieb zwei Tausendstelsekunden vor dem weiterhin beeindruckendem Suzuki Ecstar Piloten Aleix Espargaro. Márquez’ Teamkollege Dani Pedrosa rundete die Top Fünf ab.

Andrea Dovizioso (Ducati Team) und Yonny Hernandez (Pramac) fuhren die Plätze sechs und sieben heraus und lagen damit vor dem Movistar Yamaha MotoGP Duo aus Jorge Lorenzo und Valentino Rossi. Deren Monster Tech3 Markenkollege Pol Espargaro rundete die Top Ten ab.

Auch Rookie Maverick Viñales (Team Suzuki Ecstar) glänzte weiter. Er holte sich hinter Hector Barbera (Avintia Racing) und Scott Redding (EG 0,0 Marc VDS) Rang 13. Dem Spanier fehlten auf die Pace nur 0,872 Sekunden.

18 Tausendstel hinter Viñales wurde der Deutsche Athinà Forward Racing Fahrer Stefan Bradl auf Platz 14 gewertet.

Als Marc Márquez 2013 in der MotoGP™-Klasse debütierte, lag er zu Ende des FP3 ebenfalls an der Spitze des Feldes. Was aber noch beeindruckender erscheint: Rookie Eugene Laverty fuhr heute 0,172 Sekunden schneller als Márquez damals und belegt derzeit den 19. Rang mit 1,091 Sekunden Rückstand auf - wieder Márquez. Mit der Production-Honda und seiner Zeit von heute, hätte Laverty damals, also vor nur zwei Jahren, auf dem ersten Platz gestanden.

Im zweiten freien Training hatten Marco Melandri (Aprilia Racing Team Gresini) und Mike di Meglio (Avintia Racing) Stürze zu verzeichnen. Im dritten Training stürzten Andrea Iannone (Ducati Team), Alex de Angelis (Octo Ioda Racing Team) und Loris Baz (Athinà Forward Racing). Der französische Rookie zog sich eine Wunde am fünften Finger der linken Hand zu, wurde aber für fit erklärt.

Ergebnisse MotoGP™ Freitag - Commercial Bank Grand Prix von Katar.

Tags:
MotoGP, 2015, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, FP3, Marc Marquez, Cal Crutchlow, Andrea Iannone, Repsol Honda Team, LCR Honda, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@reddingpower

vor 2 Jahre

Average Day 1 for me yesterday. Couple of little problems but nothing we couldnt iron out. Back on it today !!