Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bastianini: Habe mich auf dem Motorrad umgestellt

Bastianini: Habe mich auf dem Motorrad umgestellt

Gresini Racing Team Moto3 Racer Enea Bastianini war in Katar im Moto3™ Rennen einer der Stars: Vom 21. Startplatz donnerte er auf 2.

Der 17-jährige Italiener aus Rimini zeigte in Katar eine ausgezeichnete Aufholjagd und wurde am Ende 0,027 Sekunden hinter Alexis Masbou Zweiter. Nach nur fünf Rennrunden hatte er zur Spitzengruppe aufgeschlossen. Auf die Zielgeraden heraus führte Bastianini in der letzten Runde sogar, verlor aber die Windschattenschlacht gegen den Franzosen Masbou.

„Es war ein unglaubliches Rennen mit einem ganz klar unerwarteten Ausgang“, frohlockte er. „Über das Wochenende hinweg hatten wir ein paar Probleme, konnten die aber schnell lösen. Darüber hinaus habe ich mich auf dem Motorrad umgestellt. Ich glaube, dass genau das denn Unterschied ausgemacht hat. Ich weiß jetzt, wie man diese Honda fahren muss und dabei hat mir die Unterstützung der HRC und meiner Techniker sehr geholfen.“

„Ich denke auch, dass ich im Rennen selbst viele weitere Dinge verstanden habe, die mir in den kommenden Rennen helfen werden“, fuhr er fort. „Auf der letzten Runde habe ich keine bestimmte Strategie gehabt. Ich habe die Führung übernommen, fuhr einen kleinen Vorsprung heraus. Ich habe nichts berechnet, einfach nur weiter hart Druck gemacht, um zu versuchen, zu gewinnen. Das ging nicht auf, aber das ist ok. Ich habe wichtige Punkte geholt und ich freue mich.“

Tags:
Moto3, 2015, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, RAC, Enea Bastianini, Gresini Racing Team Moto3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@bradbinder41

vor 1 Jahr

Qatar didn't go according to plan, 1st half of the race was good but the last few laps was a disaster, looking forward to Austin

@altflo66

vor 1 Jahr

Difficult race and at the end 21. I need to find a feeling for the bike and i am looking forward to Austin!!

motogp.com
Die Paddock Girls aus Katar

vor 2 Jahre

Die Paddock Girls aus Katar