Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hernandez: „Mit der Spitze zu kämpfen war toll“

Hernandez: „Mit der Spitze zu kämpfen war toll“

Pramac Racing Pilot Yonny Hernandez feierte beim Commercial Bank Grand Prix von Katar zum ersten Mal die Top Ten.

Der Kolumbianer Yonny Hernandez war nach einem starken Qualifying vom fünften Startplatz aus ins Rennen gegangen und mischte in den ersten fünf Runden an der Spitze mit. Am Ende brachte er die Ducati GP14.s als Zehnter ins Ziel.

Yonny Hernandez:
„Ich bin sehr glücklich damit, was uns diese Woche gelungen ist. Ich danke Giacomo Guidotti und dem gesamten Team: Der Erfolg spricht für uns. Und wir sind auf dem richtigen Weg, um weiterhin in den Top Ten mitzumischen. Dass ich in der Spitzengruppe mitmischen konnte, hat sich auf den ersten Runden großartig angefühlt und das ist ein Ansporn, weiter hart zu arbeiten. Das Level der MotoGP ist sehr hoch, aber wir halten mit. Mein Team hat es mir möglich gemacht, an der Spitze mitzufahren. Körperlich fühle ich mich besser, die Schulterverletzung ist nicht mehr präsent. Ich bin mir sicher, dass wir noch besser sein können.“

Tags:
MotoGP, 2015, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, RAC, Yonny Hernandez, Octo Pramac Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@bradbinder41

vor 2 Jahre

Qatar didn't go according to plan, 1st half of the race was good but the last few laps was a disaster, looking forward to Austin

@altflo66

vor 2 Jahre

Difficult race and at the end 21. I need to find a feeling for the bike and i am looking forward to Austin!!

motogp.com
Die Paddock Girls aus Katar

vor 2 Jahre

Die Paddock Girls aus Katar