Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Simeon: „Jetzt wissen wir, dass wir konkurrenzfähig sind“

Simeon: „Jetzt wissen wir, dass wir konkurrenzfähig sind“

Xavier Simeon legte im Moto2™ WM-Lauf von Katar eine starke Leistung hin und holte sich Rang zwei.

Xavier Simeon hat sich beim Saisonauftakt der Moto2™ Weltmeisterschaft in Katar einen spektakulären zweiten Platz erkämpft.

Der 25-jährige Belgier war von der zweiten Startreihe aus losgefahren und holte Rang zwei, nachdem die Leader Sam Lowes, durch Sturz ausgefallen, und Johann Zarco, durch Getriebe-Probleme zurückgefallen, in Schwierigkeiten gekommen waren.

Xavier Simeon:
„Nach den guten Trainings wussten wir, dass wir für das Rennen eine gute Pace haben. Auf den ersten Runden war ich schnell, aber Lowes und Zarco konnten sich trotzdem absetzen. Daher habe ich versucht, an Folger vor mir dran zu bleiben, aber ich habe ein paar Fehler gemacht und so konnte auch Jonas davonfahren. Gegen Ende des Rennens, als ich merkte, dass es nicht möglich ist an ihn ran zu fahren, und ich nach hinten fünf Sekunden Vorsprung hatte, habe ich meine Reifen geschont. Vorne bekam ich etwas Chattering und ich wollte keine Fehler machen, die ich in der Vergangenheit schon mal gemacht habe. Ich widme dieses Podest der Mutter meiner Freundin, die vor Kurzem verstorben ist. Wir werden sie schwer vermissen.“

„Ich freue mich aber, Federal Oil und dem ganzen Team diesen zweiten Platz zu schenken. Alle arbeiten hart, um erfolgreich zu sein und auch wenn wir bei den Tests im Winter gesehen haben, dass wir auf einem guten Level sind, wussten wir auch immer, dass die Rennen auf einem anderen Blatt stehen. Jetzt wissen wir, dass wir konkurrenzfähig sind und wir wollen weiter arbeiten, um in manchen Bereichen noch besser zu werden, um auch um den Sieg kämpfen zu können, wenn die schnellsten nicht ausfallen.“

Fausto Gresini:
„Wir wussten, dass wir ein gutes Rennen haben können, aber ehrlichgesagt kommt dieser zweite Platz etwas unerwartet. Es stimmt, dass es leichter für uns war, nachdem die anderen Fahrer Fehler gemacht haben, aber trotzdem haben wir gezeigt, dass wir sehr konkurrenzfähig sind und seit letztem Jahr einen großen Schritt gemacht haben. Dieses Ergebnis ist ein schöner Schub für die Zukunft: Gratulation an Xavier und das ganze Team. Jetzt freuen wir uns auf das nächste Rennen!“

Tags:
Moto2, 2015, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, RAC, Xavier Simeon, Federal Oil Gresini Moto2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@calcrutchlow

vor 1 Jahr

With some great friends in Qatar at weekend … they made a fantastic job !

@bradbinder41

vor 1 Jahr

Qatar didn't go according to plan, 1st half of the race was good but the last few laps was a disaster, looking forward to Austin

@altflo66

vor 1 Jahr

Difficult race and at the end 21. I need to find a feeling for the bike and i am looking forward to Austin!!