Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa mit Op, Aoyama als Ersatz

Pedrosa mit Op, Aoyama als Ersatz

Dani Pedrosa wird sich operieren lassen, Hiroshi Aoyama wird im Repsol Honda Werksteam in Austin und Argentinien einspringen.

Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa wird sich erneut operieren lassen. Der Spanier will damit die Unterarmverkrampfungen aus dem Weg räumen, die ihm beim Saisonauftakt der MotoGP™ Weltmeisterschaft in Katar am letzten Wochenende erneut Probleme bereitet hatten.

Dieses unter Motorradrennfahrern weit verbreitete Phänomen basiert auf Druck im Unterarm, der heftige schmerzen verursacht. Damit ein solch starkes Motorrad wie die der MotoGP zu fahren ist besonders schwierig, wenn der Muskel anschwillt.

Pedrosa hatte im Winter eine Lösung für dieses Problem gesucht, nachdem er schon in der gesamten Saison 2014 darunter gelitten hatte. Sogar letztes Jahr hatte er sich nach dem Jerez GP operieren lassen, doch offenbar erfolglos. Jetzt hatten sich die Ärzte eigentlich gegen eine weitere Operation entschieden.

Im Winter schien es dann, als sei das Problem gelöst und in den Griff bekommen, doch im Renneinsatz am letzten Sonntag war es wieder präsent.

Pedrosa fuhr in Katar zum sechsten Platz und kehrte am Montag nach Spanien zurück. Dort traf er sich in Barcelona und Madrid auf Spezialisten. Deren Einschätzung gipfelte in der Erkenntnis, dass er sich so schnell es geht operieren lassen soll, Dr. Angel Villamor wird den Eingriff in Madrid durchführen.

Dabei muss besonders beim Nähen der Wunde acht gegeben werden, um eine bessere Genesung zu ermöglichen und das Risiko zu minimieren, dass dieses Problem in Zukunft erneut auftritt.

Die Operation ist für Freitagmorgen, 03. April 2015, geplant, die Genesungszeit wird mit vier bis sechs Wochen angegeben. Dani Pedrosa wird daher den Red Bull Grand Prix in Austin und das Argentinien-Rennen verpassen. Seine Rückkehr in den aktiven Rennsport wird erst dann bestätigt, wenn die Ärzte den Erfolg der Operation bestätigen können.

Als Ersatzfahrer wird HRC-Testpilot Hiroshi Aoyama einspringen.

Dani Pedrosa:
„Das sind keine Neuigkeiten, die ich gern verkünden wollte. Nachdem ich aber mit einigen der wichtigsten Ärzten und Medizin-Profis, denen ich vertraue, gesprochen habe, waren sich alle einig, dass das die einzige Option für mich ist. Wir werden am Freitag operieren und sie setzen eine besondere Technik ein, um die Wunde zu verschließen und damit zu verhindern, dass dieses Problem weiterhin auftaucht. Hoffen wir, dass das ein Erfolg wird. Ich danke all meinen Fans für ihre Unterstützung, aber besonders Honda, Repsol, Red Bull und all unseren Sponsoren für ihr Verständnis in dieser Situation.“

Tags:
MotoGP, 2015, RED BULL GRAND PRIX OF THE AMERICAS, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@calcrutchlow

vor 1 Jahr

With some great friends in Qatar at weekend … they made a fantastic job !