Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Crutchlow: "Wir brauchen mehr Zeit"

Crutchlow: 'Wir brauchen mehr Zeit'

CWM LCR Honda Pilot Cal Crutchlow schloss den ersten Tag zum Red Bull Grand Prix of The Americas trotz schwieriger Bedingungen als Zweiter.

Nach seinem siebten Rang beim Saisonauftakt in Katar reiste der Brite in bester Laune nach Texas. Das zeigte der 29-Jährige auch direkt mit der zweitschnellsten Zeit am ersten Tag zum Red Bull Grand Prix of The Americas. Der CWM LCR Honda Pilot fuhr seine RC213V mit einem neuen Rahmen und beendete Tag eins als bester Satellitenpilot. Dennoch hofft er an den kommenden Tagen auf etwas mehr Zeit im Trockenen.

Cal Crutchlow: "Momentan ist mein Gefühl nicht allzu schlecht. Ich denke, dass wir mit dem neuen Chassis noch immer ein paar mehr Runden brauchen, denn ich bin nur ein paar Runden im Trockenen gefahren. Daher habe ich noch keine genaue Vorstellung davon. Natürlich lief es heute gut, aber es gibt immer Raum für Verbesserungen. Ich freue mich dennoch über unsere heutigen Fortschritte und der Speed war auch nicht allzu schlecht. Ich muss es noch etwas besser verstehen, eine Renndistanz damit fahren und dann sehen, wo wir stehen. Im Regen am Morgen bin ich nur sechs Runden gefahren und auch mit dem anderen Bike in Sepang war es nicht mehr. Ich musste also dazulernen. Wir hatten in einigen Bereichen etwas zu viel Power und etwas zu viel Wheelie, aber das ist alles Teil eines ersten Tages auf einer Strecke, auf dem du bisher noch nicht mit diesem Bike warst."

 

Tags:
MotoGP, 2015, RED BULL GRAND PRIX OF THE AMERICAS, FP2, Cal Crutchlow, LCR Honda

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@anacarrasco_22

vor 1 Jahr

Good news! Yesterday I received the OK of the doctors to go out there in the FP1, after I have to re-pass review.

motogp.com
GP-Geschichte in den USA

vor 1 Jahr

GP-Geschichte in den USA

@altflo66

vor 1 Jahr

Hanging around at Frankfurt and stay here till tomorrow. Just came too late for flight to Austin today :-( next one is tomorrow!!