Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso: Das waren harte Fights da draußen

Dovizioso: Das waren harte Fights da draußen

Andrea Dovizioso feierte beim Red Bull Grand Prix of the Americas den zweiten zweiten Platz in Folge.

Ducati Team Pilot Andrea Dovizioso holte sich in Austin den zweiten Platz. Damit stand der Italiener nach Katar nun auch in Texas wieder auf dem Treppchen. Dovizioso hatte die ersten vier Runden lang geführt, musste sich dann aber Repsol Honda Pilot und Weltmeister Marc Márquez geschlagen geben.

Doch damit war Rang zwei noch lange nicht gesichert. Wie schon in Katar balgte sich der Ducati Werksfahrer mit seinem Landsmann Valentino Rossi auf der Movistar Yamaha. Mehrfach wechselten die beiden die Positionen, dabei ging es teilweise sehr eng zu.

„Das waren harte Fights da draußen“, resümierte er. „Ich war einmal auch kurz davor, Vale zu berühren und abzuräumen, das war knapp, da hatten wir echt Glück.“ Auf der Bremse hatte Dovizioso das Hinterrad Rossis einmal nur um Millimeter verpasst.

„Ich bin echt froh hier auf das Podest gefahren zu sein“, fuhr der Italiener fort. „Diese Strecke ist extrem schwer, vor allem, wenn man mit den Reifen vorn und hinten haushalten muss.“

„Vale bekam dann ein Problem mit dem Vorderreifen, meiner hat ein bisschen besser gehalten. Ich hatte da noch etwas übrig und konnte noch mal Druck machen.“

In der Weltmeisterschaft liegt Dovizioso auf Gesamtrang zwei, nur einen Punkt hinter Rossi und vier vor Márquez.

Tags:
MotoGP, 2015, RED BULL GRAND PRIX OF THE AMERICAS, RAC, Andrea Dovizioso, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›