Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez marschiert nach Argentinien weiter

Marquez marschiert nach Argentinien weiter

Marc Marquez kommt nach seinem Sieg in den USA voller Vertrauen zum Termas de Rio Hondo Circuit nach Argentinien.

Der nächste Stopp für die FIM MotoGP™ World Championship ist der Grand Prix Red Bull De Le República Argentina. Zum zweiten Mal in Folge und zum 12. Mal insgesamt kehrt das MotoGP™  Fahrerlager in das südamerikanische Land zurück.

Der erste Argentinien GP fand 1961 in Buenos Aires statt: Das erste Mal, dass ein Grand Prix außerhalb Europas stattfand. Die MotoGP™  Weltmeisterschaft kam nach zehn Jahren 2014 zum ersten Mal auf den 4,8 km langen Termas de Rio Hondo Circuit, womit Argentinien das 18. Land wurde, das seit der Einführung der Kategorie 2002 Gastgeber eines MotoGP™ Rennens wurde.

Marc Marquez wird in bester Laune nach Argentinien kommen, nachdem er sich den Sieg beim Red Bull Grand Prix of The Americas sicherte. Der Sieg in Austin war der 20. seiner beeindruckenden Karriere. Damit zog er mit 500er Champion Freddie Spencer gleich.

Dabei hat der amtierende MotoGP™  Weltmeister sogar noch mehr Grund zur Freude, denn sein Repsol Honda Team stand im letzten Jahr auf dieser Strecke auf den Plätzen eins und zwei. Marquez führte vor seinem Teamkollegen Dani Pedrosa und vor den Movistar Yamaha Fahrern Valentino Rossi und Jorge Lorenzo.

Rossi fliegt als WM-Führender nach Argentinien weiter, nachdem er sich in Austin den dritten Platz und in Katar den Sieg holen konnte. Aktuell liegt er einen Punkt vor Andrea Dovizioso, der für das Ducati Team in den USA bereits den zweiten Platz in Folge sicherstellen konnte.

Die neue GP15 bewies bereits in Austin, dass sie auch auf komplett anderen Strecken konkurrenzfähig sein kann, nachdem sie bereits in Katar im Siegkampf dabei war.  Obwohl der Ducati Werksfahrer im letzten Jahr keine gute Zeit in Argentinien verlebte und nur Neunter wurde.

Sein Teamkollege Andrea Iannone genoss im letzten Jahr bereits mehr Erfolg bei diesem Rennen, denn er wurde auf der Pramac Ducati Sechster und wird nun, da er 2015 den Aufstieg ins Werksteam gemacht hat, versuchen, noch besser abzuschneiden.

Jorge Lorenzo hat in Austin gezeigt, dass nicht einmal eine Bronchitis ihn stoppen kann. Er beendete das Rennen auf dem vierten Platz, obwohl er das ganze Wochenende lang krank war. Obwohl zwei vierte Plätze wohl nicht ganz das sind, was er sich zu Saisonstart erhofft hatte, nachdem er in Katar führte und sein körperlicher Zustand ihn in Austin ausbremste, liegt er nur 15 Punkte hinter seinem Movistar Yamaha Teamkollegen Rossi - eine Lücke, die noch viel größer sein könnte.

Bradley Smith wird seinen Kampf um den besten Satellitenfahrer gegen Landsmann Cal Crutchlow wohl fortsetzen. Beide liegen mit 18 Punkten aktuell auf Platz sechs der Meisterschaft. Der Monster Tech 3 Yamaha Pilot Smith sollte in Termas de Rio Hondo einen Vorteil haben, nachdem er seinen Teamkollegen Pol Espargaro im letzten Jahr im Kampf um Platz sieben schlug. Crutchlow hingegen ist bisher noch nicht auf der Strecke gefahren, da er das letztjährige Rennen verletzungsbedingt ausfallen lassen musste.

Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Racing Pilot Scott Redding wird zeigen wollen, dass sein Vertrauen zur Honda RC213V in Austin wirklich da war, bis er in der ersten Runde des Rennens stürzte. Team Suzuki Ecstar wird versuchen, auf ihren ermutigenden Saisonstart aufzubauen. Beide Fahrer landeten in den USA unter den Top-10.

Yonny Hernandez will nach seinem Sturz in Austin mit einem besseren Rang als P12 (in Argentinien 2014) zurückschlagen, während sein Pramac Racing Teamkollege Danilo Petrucci seinem erste Top-10-Platz einen weiteren folgen lassen will.

Im Kampf der Open Klasse führt Avintia Racing Pilot Hector Barbera momentan mit fünf WM-Punkten. Damit hat der Spanier zwei Zähler mehr als Nicky Hayden auf der Aspar MotoGP Team Honda RC213V-RS. Auch auf CWM LCR Pilot Jack Miller sollte in Argentinien ein Auge geworfen werden, nachdem er dort im letzten Jahr in der Moto3™ Dritter wurde.

Das Factory Aprilia Racing Team Gresini holte in Austin die ersten MotoGP™ Punkte. Alvaro Bautista landete auf Platz 15. De Crew wird hoffen, dass beide Fahrer das Rennen dieses Mal beenden könnten, nachdem Marco Melandri mit Problemen am Getriebe in Austin aufgeben musste.

Die Action in Argentinien beginnt am Freitag, den 17. April. Das erste Freie Training der MotoGP™ startet um 9:55 Uhr Ortszeit.

 

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO RED BULL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@nicky_hayden

vor 1 Jahr

Certainly not my best home race but after the start problems & being last into turn one. Thanks to everyone for supporting me!!