Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zarco in der Moto2™ knapp vorn

Zarco in der Moto2™ knapp vorn

Ajo Motorsport Pilot Johann Zarco beendete den ersten Trainingstag in Argentinien vor Sam Lowes und Mika Kallio an der Spitze.

Die Moto2™ Piloten haben gegenüber der Moto3™ und der MotoGP™ einen gewaltigen Vorteil: Sie sind als Letzte dran und konnten den ersten Tag zum Gran Premio Red Bull de la República Argentina damit am besten nutzen. Doch wie die anderen Kategorien hatten auch die Fahrer der mittleren Klasse mit Staub auf der Ideallinie zu kämpfen und arbeiteten allesamt daran, Gummi auf den Asphalt zu bringen, um das Grip-Niveau zu verbessern.

Im zweiten Freien Training am Freitagnachmittag herrschten so gute Streckenbedingungen, dass die Piloten ihr Tempo um mehr als sechs Zehntelsekunden steigern konnten. Nachdem AGR Team Fahrer Jonas Folger am Morgen noch die Nase vorn hatte, schnappte sich Zarco in der zweiten Session des Tages die Bestzeit.

Mit 1:43.239 Minuten sicherte sich der Franzose die Spitze und ließ Speed Up Racing Pilot Sam Lowes, der den Grand Prix in Austin am letzten Wochenende noch für sich entscheiden konnte, mit 0.067 Sekunden Rückstand hinter sich. Wie schon am Wochenende zuvor leistete sich der Brite einen Ausritt, von dem er sich aber schnell erholen konnte.

Mika Kallio, der auf seiner Italtrans Racing Team Kalex bisher noch nicht so gut in die Saison kam, überraschte mit dem dritten Rang und nur 0.187 Sekunden Rückstand auf Zarco.

Der amtierende Moto2™ Weltmeister Tito Rabat beendete Tag eins in Argentinien auf seiner Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Kalex auf dem vierten Rang (+0.192) vor Athina Forward Racing Pilot Lorenzo Baldassarri (+0.445), der schon im ersten Freien Training unter den Top-3 gelandet war.

Xavier Simeon platzierte seine Federal Oil Gresini Moto2 Maschine auf Rang sechs (+0.445). Folger (+0.577) belegte am Tagesende lediglich Rang sieben, nachdem er seine Rekord-Zeit aus dem ersten Training am Morgen nicht verbessern konnte.

Sandro Cortese musst in der zweiten Session des Tages einen Sturz wegstecken. Der Dynavolt Intact GP Pilot blieb aber unverletzt und schloss den Tag als Achter (+0.604) ab.

Simone Corsi komplettierte die Top-10 am ersten Tag auf seiner Athina Forward Racing Maschine. Der Italiener lag nur 0.616 Sekunden hinter der Bestzeit von Zarco, was beweist, dass die Zeiten in der mittleren Kategorie trotz schwieriger Streckenbedingungen eng zusammenliegen und ein spannender Qualifying-Samstag zu erwarten ist.

Derendinger Racing Interwetten Pilot Thomas Lüthi beendete den ersten Tag auf Rang zwölf, während Technomag Racing Interwetten Fahrer Dominique Aegerter vor Tech 3 Pilot Marcel Schrötter auf Rang 15 ankam.

Randy Krummenacher (JiR Racing Team) belegte Position 22, Moto2™ Rookie Florian Alt (Octo Iodaracing Team) Rang 26, Robin Mulhauser (Technomag Racing Interwetten) Platz 28 und Jesco Raffin (sport-millions-EMWE-SAG) Position 30.

Hier gibt es die kombinierten Moto2™ FP1 & FP2 Ergebnisse. FP3 startet am Samstag um 10:55 Uhr Ortszeit in Argentinien.

Tags:
Moto2, 2015, GRAN PREMIO RED BULL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA, FP2, Sam Lowes, Johann Zarco, Mika Kallio

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@valeyellow46

vor 1 Jahr

Great fun yesterday at Texas Tornado Boot Camp @ttbc with my mate Colin Edwards and a lot of very fast flat riders/instructors Magic place!!