Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Aleix Espargaro: "Kommen immer näher ran"

Aleix Espargaro: 'Kommen immer näher ran'

Der zweite Platz in der Startaufstellung zum Gran Premio Red Bull de la República Argentina geht an Suzuki-Pilot Aleix Espargaro.

Suzuki Ecstar Pilot Aleix Espargaro dominierte das erste und das zweite Freie Training am Freitag auf dem Termas de Rio Hondo Circuit in Argentinien. Ab FP3 übernahm Marc Marquez zwar wieder die Spitze, doch der Suzuki-Pilot zeigte auf seiner GSX-RR weiterhin eine starke Pace. Im Qualifying musste er sich seinem Landsmann schließlich um 0.514 Sekunden geschlagen geben und landete mit einer Bestzeit von 1:38.316 Minuten auf dem zweiten Rang - ein Start in der ersten Reihe.

Aleix Espargaro: "Ich habe mein Bestes versucht. Die erste Runde ist mit dem harten Reifen nicht schlecht. Die Rundenzeit von Marquez war aber verrückt! Mit meinem zweiten Reifen war ich besser, aber Marc war einfach zu schnell. Ich habe alles gegeben. Wir müssen aber glücklich sein, schließlich stehen wir in der ersten Startreihe. Ich denke, das ist gut für uns alle, für Suzuki, mein Team und für mich, denn wir arbeiten wirklich hart und sehen jetzt, dass wir mit unserem Bike immer näher an die Spitze herankommen. Ich bin erst einmal glücklich. Wir werden den härtesten Reifen nutzen, nicht weil wir ihn abfahren, aber weil das Chattering auf den ersten zwei bis drei Runden untragbar ist. Wir haben nicht die Pace von Vale, Jorge oder Marc auf dem harten Reifen, aber wir liegen nicht weit zurück. Unser Ziel ist es, in den Top-6 zu landen. Wir werden sehen, wie das Rennen morgen wird."

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO RED BULL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA, Q2, Aleix Espargaro, Team SUZUKI ECSTAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›