Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Crutchlow: "Wir können wirklich stolz sein"

Crutchlow: 'Wir können wirklich stolz sein'

Cal Crutchlow setzte sich in der letzten Kurve des Gran Premio de la República Argentina im Kampf um Platz drei durch.

Nachdem er den argentinischen Grand Prix im letzten Jahr verletzungsbedingt verpasste, war Cal Crutchlow einer der wenigen MotoGP™ Piloten, der 2015 sein erstes Rennen auf dem Termas de Rio Hondo Circuit bestritt. Nach einem Update an seiner Honda RC213V in Austin konnte der CWM LCR Honda Pilot das volle Potential seiner Maschine entfalten und setzte sich trotz gewagter Reifenwahl im Kampf um Platz drei gegen Andrea Iannone kurz vor der Ziellinie durch.

Cal Crutchlow: "Wir hatten einen großartigen Kampf. Das CWM LCR Honda Team hat an diesem Wochenende super für mich gearbeitet. Honda hat ebenso hart an einem Plan für Marc und mich gearbeitet. Ich sollte am Rennende stark sein und das hat auch geklappt. Marc ist unglücklicherweise gestürzt. Wir haben vom harten Reifen profitiert und konnten das Podium holen. Das ist Racing. Wir haben aber auch das ganze Rennen lang hart gekämpft."

"Dovizioso fuhr gut und auch Iannone war stark und es ist immer schwierig, gegen ihn zu kämpfen, weil er das mag. Keiner hatte die Pace von Valentino, aber ich freue mich trotzdem sehr über mein Wochenende. Wir haben die ganze Zeit hart gearbeitet und das hat sich ausgezahlt. Letztes Wochenende hatten wir ein sehr schlechtes Rennen in Austin, Iannone fuhr mir davon als würde ich stillstehen und jetzt konnte ich ihn einholen. Wir können auf dieses Wochenende wirklich stolz sein. Ein großes Lob geht an mein Team."

 

 

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO RED BULL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA, RAC, Cal Crutchlow, LCR Honda

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›