Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: "Das war kein leichtes Rennen für mich"

Bradl: 'Das war kein leichtes Rennen für mich'

Athina Forward Racing Pilot Stefan Bradl sicherte sich im Gran Premio Red Bull de la República Argentina seinen ersten Punkt 2015.

Stefan Bradl erlebte ein schwieriges Rennen auf dem 4,8 km langen Termas de Rio Hondo Circuit. Der Deutsche beendete das dritte Saisonrennen aber auf dem 15. Rang und konnte damit seinen ersten Punkt in diesem Jahr mit nach Hause nehmen. Das größte Problem des Bayern war die Elektronik seiner Foward Yamaha, die ihn besonders in den letzten Runden ausbremste.

Stefan Bradl: "Das war kein leichtes Rennen für mich. Das Ergebnis tut mir sehr leid. Ich hatte keinen schlechten Start aber nach zehn Runden begannen meine Probleme mit der Elektronik und den Reifen, besonders in den schnellen Kurven. Bis zu diesem Punkt habe ich um die Führung in der Open-Klasse gekämpft, aber dann sind alle an mir vorbeigefahren. Wir müssen die Daten analysieren, um zu verstehen, was passiert ist und uns auf Jerez vorzubereiten."

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO RED BULL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA, RAC, Stefan Bradl, Forward Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›