Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Vazquez: "Das Rennen war von Anfang an hart"

Vazquez: 'Das Rennen war von Anfang an hart'

Leopard Racing zeigte eine weitere starke Leistung mit den Top-Positionen im Rennen von Argentinien. Efren Vazquez wurde Zweiter.

Der erfahrene Spanier lieferte eine weitere bemerkenswerte Leistung beim Gran Preio de la República Argentina ab. Obwohl er am Renntag krank war, konnte er sich gegen die hart kämpfenden Konkurrenten durchsetzen und sicherte sich den zweiten Platz. In der Gesamtwertung der Moto3™ Weltmeisterschaft liegt Vazquez vor dem Europaauftakt auf Position zwei.

Efren Vazquez: "Das Rennen war von Anfang an hart, denn ich fühle mich heute nicht besonders gut. Ein Rennen in der Weltmeisterschaft mit Fieber zu fahren ist sicherlich nicht das beste Gefühl.  Aber wir haben an diesem Wochenende wirklich gut gearbeitet und am Ende konnten wir 20 wichtige WM-Punkte sammeln. Ich denke, dass diese Punkte in diesem Rennen ein wirklich gutes Ergebnis für uns sind."

"Aber noch wichtiger ist es, schon mit vielen Punkten nach Europa zu kommen. Ich möchte dem Team meinen Dank aussprechen, denn sie haben mir an diesem Wochenende ein wirklich gutes Bike hingestellt. Ich hatte schon in den Trainings wirklich viel Vertrauen darauf und das steigerte sich noch im Warm-Up heute Morgen. Nun müssen wir nur konzentriert bleiben und ich freue mich auf die kommenden Rennen in Europa."

Tags:
Moto3, 2015, GRAN PREMIO RED BULL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA, RAC, Efren Vazquez, Leopard Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@aleixespargaro

vor 1 Jahr

Very happy with the QP result!! Thnx so much to my guys for the perfect job during the QP!!