Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Smith: "Verpatzter Start, stolzes Ergebnis"

Smith: 'Verpatzter Start, stolzes Ergebnis'

Mit seinem dritten Top-8-Rang in Folge reiste Bradley Smith zufrieden aus Argentinien ab.

Monster Yamaha Tech 3 Pilot Bradley Smith zeigte auch in Termas de Rio Hondo eine starke Leistung und sicherte sich den sechsten Platz zum dritten Rennen der Saison. Der Brite begann das Rennn von der zehnten Position und fuhr nach und nach immer weiter vor. 15 Runden vor Rennende schnappte sich Smith Aleix Espargaro im Kampf um Platz sieben, der sich nach dem Sturz von Marc Marquez in den sechsten verwandelte.

Bradley Smith: "Heute bin ich wirklich glücklich, die sechste Position mit nach Hause genommen zu haben. Das ist sogar besser, als wir an diesem Wochenende gedacht hatten. Vor dem Rennen war ich mir noch immer nicht sicher, welchen Hinterreifen wir nutzen, denn auf dieser Strecke ist der Gummi aufgrund des Grips enorm wichtig. Wir haben zwischen Warm-Up und Rennen ein paar Änderungen vorgenommen und trafen die Entscheidung, mit der harten Mischung zu fahren."

"Es war schade, dass die erste Kurve nicht nach Plan lief wie letzte Woche und ich konnte nicht außenherum fahren, um Plätze gutzumachen. Ein paar Jungs auf der Ideallinie kamen an mir vorbei, während ich auf dem dreckigen Abschnitt der Strecke war. Danach ist es unmöglich an die Spitze zurückzukommen, wenn du drei oder vier Sekunden aufgrund eines verpatzten Starts verloren hast, weil die Rundenzeiten so ähnlich sind. Ich werde dieses Ergebnis trotzdem stolz mitnehmen, denn das ist mein drittes aufeinanderfolgendes Rennergebnis in den Top-8, was ein besserer Start in die Saison ist als letztes Jahr. Jetzt freue ich mich mit Vertrauen auf Jerez, denn ich kann es kaum abwarten in zwei Wochen in Europa zu fahren."

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO RED BULL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA, RAC, Bradley Smith, Monster Yamaha Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›