Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez am kleinen Finger operiert

Márquez am kleinen Finger operiert

Marc Márquez hatte sich beim DirtTrack-Training den linken kleinen Finger gebrochen und wurde erfolgreich operiert.

Der amtierende MotoGP-Weltmeister Marc Márquez ist am Samstagnachmittag von Dr. Xavier Mir, Head of Unit for Hand and Upper Extremities Pathology im Hospital Universitario Quiron Dexeus in Barcelona, erfolgreich am kleinen Finger operiert worden. Seine Teilnahme am Spanien GP ist derweil nicht gefährdet.

Dr. Mir sagte nach der Márquez-Operation: „Marc hat nach einem Trainingssturz von heute Morgen die Notaufnahme des Hospital Universitario Quiron Dexeus aufgesucht. Der Patient präsentierte uns eine Verformung seines linken kleinen Fingers und eine Röntgenuntersuchung brachte einen Bruch des Grundgliedes mit Verschiebung zum Vorschein. Darum haben wir entschieden - wie wir es bei jedem anderen Patienten auch tun würden - diese Verletzung zu operieren und eine Titan-Platte in den Finger einzusetzen. Damit können wir eine Funktionstüchtigkeit nach 24 Stunden initiieren und er kann damit in Jerez fahren.“

Tags:
MotoGP, 2015, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›