Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kent: Viel schwieriger als das letzte Mal

Kent: Viel schwieriger als das letzte Mal

Danny Kent gewann zwar den Gran Premio bwin de España, das wurde aber um einiges schwerer als in Argentinien.

Danny Kent hat in Jerez seinen dritten Saisonsieg in Folge gefeiert. Dabei musste sich der Leopard Racing Pilot auf der letzten Runde gegen Miguel Oliveira, Brad Binder und Fabio Quartararo durchsetzen.

Danny Kent:
„Das Rennen war viel schwieriger als das letzte Mal, als ich mich absetzen konnte. Heute war es ganz anders, denn ich war das ganze Rennen über in Fights verwickelt, wir haben immer um die Führung gekämpft. Es war ein toller Fight mit den KTM-Piloten, aber auch mit Fabio, ich konnte mich nur nicht absetzen. Darum habe ich entschieden, einfach mitzufahren und die Stärken von ihnen zu studieren, sowie wo ich stärker war. In solchen Rennen musst du manchmal clever sein und ruhig bleiben, das hat heute perfekt funktioniert. Als es auf die letzte Runde ging, habe ich mich sehr stark gefühlt, die Reifen waren gut und auch das Motorrad gut in Schuss. Ich denke, dass der Fehler von Fabio in der letzten Kurve einfach ein Rookie-Fehler war, er hat etwas zu sehr gepusht. Glücklicherweise sind wir alle sitzen geblieben und ich bin Erster geworden.“

Tags:
Moto3, 2015, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA, RAC, Danny Kent, Leopard Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@PolEspargaro

vor 1 Jahr

And this afternoon I have been Dr Polyccio! Don't worry @axelpons, it's all under control... haha