Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez musste Arme schonen, dann wieder angezogen

Márquez musste Arme schonen, dann wieder angezogen

Marc Márquez ist in Jerez mit gebrochenem Daumen auf Rang zwei gefahren. Seine Arme musste er zwischendrin einmal schonen.

Repsol Honda Pilot Marc Márquez ist in Jerez Zweiter geworden. Beim Gran Premio bwin de España konnte er das Tempo von Sieger Jorge Lorenzo nicht mitgehen, allerdings dessen Teamkollegen Valentino Rossi hinter sich halten.

Márquez hatte einen sicheren zweiten Platz inne, als Rossi gegen Rennhalbzeit noch einmal zum Weltmeister aufholen konnte. Doch als Márquez das Tempo wieder anzog, hatte Rossi keine Antwort mehr.

Marc Márquez:
„Schlimmer als der Finger war der rechte Arm, denn ich konnte den links ja nicht so einsetzen, wie ich wollte. Mitte des Rennens hatte ich starke Schmerzen, da habe ich die Finger etwas aufgelockert und ein paar Runden relaxt. Als ich dann sah, dass Valentino näher kam, habe ich wieder gepusht. Vor einer Woche war ich noch im Krankenhaus, jetzt stehe ich wieder auf dem Podest, das ist echt top.“

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA, RAC, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@PolEspargaro

vor 1 Jahr

And this afternoon I have been Dr Polyccio! Don't worry @axelpons, it's all under control... haha