Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rabat holt sich erste Saison-Pole in Jerez

Rabat holt sich erste Saison-Pole in Jerez

Weltmeister Tito Rabat ist beim Gran Premio bwin de España auf die Pole Position der Moto2™ Klasse gefahren.

Tito Rabat hat sich in Jerez die Pole Position der Moto2™-Klasse gesichert. Damit startet der Weltmeister aus dem Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Team erstmals in dieser Saison vom ersten Startplatz. Rabat kam bei heißen 50°C Asphalttemperatur fast bis an den Rundenrekord von Stefan Bradl aus 2011 heran: In 1:42,874 Minuten blieb er anderthalb Zehntel hinter dem Rekord, aber drei Zehntel vor Rookie Alex Rins (Paginas Amarillas HP40).

„Ich freue mich heute wahnsinnig über die Pole Position, denn im Qualifying haben wir einen fantastischen Job machen können“, so Rabat. „Es war wieder unglaublich heiß, aber das Team hat mir ein Bike mit gutem und konstantem Grip hingestellt und jetzt freue ich mich einfach auf das Rennen. Wir sind in jedem Rennen aus der ersten Reihe losgefahren, aber noch fehlt uns das Podium. Das will ich morgen unbedingt richtig stellen.“

Und Rabat darf sich dabei auf seine Erfolgsgeschichte in Jerez stützen: 2013 feierte er in Jerez zunächst seine erste Grand Prix Pole Position, auch damals in der Moto2™-Klasse, einen Tag später folgte sein erster GP-Sieg. Letztes Jahr, auf dem Weg zum Weltmeister-Titel, verpasste Rabat das Jerez-Podest als Vierter knapp.

Erneut starke Leistung vom Deutschen Jonas Folger. Der AGR Team Pilot, der dieses Jahr den Auftakt in Katar gewonnen hatte, fuhr heute zu Startplatz drei in Reihe eins. Letztes Jahr sammelte er als Dritter in Jerez sein erstes von zwei Saison-Podesten in der Moto2™-Klasse, damals noch als Rookie.

Heute verpasste Folger einen Großteil des Qualifyings und musste mit technischen Problemen in der Box bleiben. Der Kalex-Pilot kam am Ende nur auf zwölf Runden, Pole-Setter Rabat fuhr deren 22.

Tom Lüthi holte sich den vierten Startplatz. Der Derendinger Racing Interwetten Pilot blieb 0,385 Sekunden hinter Rabat, auf die erste Reihe fehlten 58 Tausendstel. Er startet morgen vor Takaaki Nakagami (Idemitsu Honda Team Asia) und Sam Lowes (Speed Up Racing). Der britische Ex-Weltmeister der Supersport WM fuhr mit Rang sechs sein bislang schlechtestes Qualifying-Ergebnis der Saison ein.

Sandro Cortese wird die dritte Startreihe eröffnen. Der Dynavolt Intact GP Pilot kam auf Rang sieben, fuhr 0,517 Sekunden langsamer als Rabat.

Schritt nach vorn bei Marcel Schrötter: Der Tech 3 Pilot kämpfte sich bis auf 0,839 Sekunden an die Spitze heran und holte Startplatz 14.

Julian SImon wurde wegen eines technischen Verstoßes auf den letzten Startplatz zurückversetzt, erhielt aber keinen Strafpunkt.

Ergebnis Moto2™ Qualifying.

Tags:
Moto2, 2015, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA, QP, Jonas Folger, Alex Rins, Tito Rabat, Estrella Galicia 0,0, AGR Team, Paginas Amarillas HP 40

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›