Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hanika erklärt seine Sicht

Hanika erklärt seine Sicht

Karel Hanika sprach mit motogp.com, um seine Kollision mit Juanfran Guevara beim #SpanishGP darzulegen.

Red Bull KTM Ajo Pilot Hanika kollidierte nach dem Rennen in Jerez mit Juanfran Guevara auf der Mapfre Team Mahindra Maschine. Letzter stürzte und brach sich das Schlüsselbein. Die Rennleitung brummte Hanika später beispiellose fünf Strafpunkte für diese Aktion auf, wonach er mit seinen bereits gesammelten zwei Zählern beim Monster Energy Grand Prix de France aus der Boxengasse starten muss.

Karel, nicht viele Leute sahen den Vorfall letzte Woche. Kannst du uns erklären, was genau passiert ist?
"Ich bin sehr traurig und es tut mir sehr leid, was alles passiert ist. Ich wollte Juanfran nicht umkegeln - auf keinen Fall. Ich wollte einfach mit ihm über einige Manöver in den letzten Runden des Rennens sprechen. Es tut mir leid, was passiert ist und deshalb entschuldige ich mich auch dafür."

Was hat Guevara im Rennen gemacht, dass du dich aufgeregt hast?

"Wir sind in der gleichen Gruppe gefahren und in den letzten Kurven kamen wir in Kontakt. Jetzt ist das nicht mehr wirklich wichtig, obwohl ich auf dem Bike nur mit ihm darüber reden wollte. Ich hätte die Situation anders behandeln müssen und hätte warten müssen, bis ich vom Bike abgestiegen bin."

Was wolltest du denn machen als du mit Guevara kollidiert bist?

"Ich wollte nicht mit Juanfran zusammenfahren. Ich wollte nur an ihn heranfahren, um einige Manöver in den letzten Kurven zu besprechen, aber ich habe das nicht gut hinbekommen. Ich würde nie auf den Gedanken kommen, einen Fahrer mit Absicht auf den Boden zu befördern."

Du hast dich direkt öffentlich bei Twitter bei Juanfran entschuldigt. Hattest du die Möglichkeit es auch persönlich zu tun?

"Ich habe mich schon persönlich bei Juanfran entschuldigt, als wir uns bei der Rennleitung einfinden musste. Es tut mir sehr leid, wie alles verlaufen ist, wirklich. Ich wollte nicht, dass Juanfran stürzt und schon gar nicht, dass er sich so verletzt. Es tut mir sehr leid."

Kommt ihr jetzt wieder miteinander zurecht?

"Ich hoffe, dass alles gelöst ist. Ich wollte ihn nicht verletzten und ich denke, dass er das glücklicherweise auch weiß."

Denkst du, die Strafe war fair?

"Ich akzeptiere und befolge die Entscheidung der Rennleitung. Mir ist klar, dass ich eine Strafe verdient habe. Das ist nicht das, was mir wehtut, sondern eher der Fakt, dass Juanfran verletzt wurde. Wie gesagt, ich habe ihn um Verzeihung gebeten. Ich wollte das nicht und ich hoffe, dass er so schnell wie möglich wieder fit ist, damit wir beide wieder gegeneinander auf unseren Bikes antreten können."

 

Tags:
Moto3, 2015, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA, RAC, Karel Hanika, Juanfran Guevara, Red Bull KTM Ajo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@calcrutchlow

vor 1 Jahr

No joke this little bird flew into my garage today straight onto seat of my Honda and just stayed there !