Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Jerez-Tests bringen Moto3™ Teams vor Le Mans Vertrauen

Jerez-Tests bringen Moto3™ Teams vor Le Mans Vertrauen

Die Moto3™ Fahrer und Teams reisen nach einem erfolgreichen Testtag in Jerez an diesem Wochenende nach Frankreich weiter.

In Jerez sicherte sich Danny Kent nach einem hektischen Manöver in der letzten Kurve von Fabio Quartararo seinen dritten Sieg in Folge, während der französische Youngster ein Podium verschenkte. Kent dominierte die Saison bisher, landete in allen Rennen auf dem Podium und führ in der Gesamtwertung 31 Punkte vor seinem Teamkollegen Efren Vazquez.

Nach Jerez liegt mit Brad Binder nur ein einziger KTM-Fahrer in den Top-5 der Gesamtwertung. Der österreichische Hersteller erlebte nach wenigen Wintertests einen schwierigen Saisonstart. Der Test nach dem Rennen in Jerez bescherte KTM eine Möglichkeit, einen neuen Rahmen zu testen, obwohl aber weder Brad Binder noch Miguel Oliveira eine starke Verbesserung ihres aktuellen sahen.

Binder und Oliveira landeten in Jerez auf dem Podium und zeigten damit, dass die 2015er KTM mit immer mehr gesammelten Daten konkurrenzfähig ist. Das Duo wird hoffen, ihre Ergebnisse fortzusetzen und wartet noch auf einen ersten Moto3™ Sieg in dieser Saison. Währenddessen wird ihr Teamkollege Karel Hanika in Le Mans aus der Boxengasse starten, nachdem er für einen Vorfall mit Juanfran Guevara in Jerez fünf Strafpunkte aufgebrummt bekam. Der Spanier brach sich bei der Kollision das Schlüsselbein und kämpft darum, beim Frankreich GP wieder fit zu sein.

Beim Test nach dem Rennen debütierte auch Dunlop mit neuen Reifen, die in Le Mans benutzt werden. Viele Fahrer lobten die neuen Gummis, besonders den verstärkten Hinterradgrip, den sie boten. Dieser Test kam für viele Fahrer und Teams zu einer entscheidenden Zeit: Nach vier Rennen können sie zahlreiche Bereiche ausmachen und verbessern.

Isaac Viñales sicherte sich in Le Mans im letzten Jahr sein erstes Podium in der Moto3™ und stand seitdem insgesamt vier Mal auf dem Treppchen. Er ist der einzige Fahrer der aktuellen Moto3™ Klasse, der auf der Strecke in Frankreich bereits auf dem Podest stand.

Für Katar-Rennsieger Alexis Masbou wird das Wochenende zum wichtigen Heimrennen. Der Franzose konnte seit seinem Sieg zum Auftakt erst einen Punkt holen. 2012 feierte Louis Rossi einen beliebten Moto3™ Rennsieg in Le Mans.

Fabio Quartararo macht sein Moto3™ World Championship Debüt auf der heimischen Strecke, feierte auf dem französischen Kurs allerdings bereits einen Sieg. Die CEV Repsol Serie fuhr im letzten Jahr im Rahmenprogramm der MotoGP™, Quartararo siegte und konnte den zusätzlichen Druck eines Heimrennens bereits meistern.

Die Action der Moto3™ auf der Strecke beginnt am Freitag um 9:00 Uhr Ortszeit mit dem ersten Freien Training.

 

Tags:
Moto3, 2015, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Französische Revolution

vor 1 Jahr

Französische Revolution

@calcrutchlow

vor 1 Jahr

No joke this little bird flew into my garage today straight onto seat of my Honda and just stayed there !