Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP™ WM-Fight geht in Le Mans weiter

MotoGP™ WM-Fight geht in Le Mans weiter

Das MotoGP™ Fahrerlager kommt zum Monster Energy Grand Prix de France auf den legendären Le Mans Circuit.

Le Mans war 1969 zum ersten Mal Gastgeber eines Motorrad-Grand-Prix und seitdem fanden 27 Jahre lang Rennen auf dem historischen Kurs statt, aber keiner davon war wohl so spannend wie der, der uns bevorsteht.

Movistar Yamaha Pilot Valentino Rossi hat an der Spitze der Gesamtwertung nach dem Spanien GP einen Vorsprung von 15 Punkten. Dabei hat der Italiener seit 2008 nicht mehr in Le Mans gewonnen. Der Fahrer, der in Jerez das 200. Podium seiner Grand-Prix-Karriere und das achte in Folge holen konnte, sollte sich zuversichtlich fühlen, auf eine Strecke zu kommen, auf der er schon drei Mal gewinnen konnte (2002, 2005 und 2008) und im letzten Jahr Zweiter war.

Sein Teamkollege Jorge Lorenzo, der den spanischen GP komplett dominierte und sich seinen 34. Sieg in der MotoGP sicherte, wird versuchen, es Rossi nicht leicht zu machen. Der Spanier scheint nach einem schwierigen Start in die Saison wie neu geboren und liegt momentan mit 62 Punkten an dritter Position der Weltmeisterschaft, nur 20 Zähler hinter Rossi. Er ist in Le Mans auch einer der erfolgreichsten Fahrer mit vier Rennsiegen, einem in der 250ccm Klasse (2007) und drei in der MotoGP™ (2009, 2010, 2012).

Repsol Honda Pilot Marc Marquez war in Le Mans nie abseits des Podiums, wenn er das Rennen beendete. Marquez siegte im letzten Jahr auf der Strecke und wird zwei weitere Wochen Zeit haben, um sich von seinem gebrochenen Finger zu erholen. Aktuell liegt er an Position vier der Gesamtwertung, 26 Punkte hinter Rossi.

Le Mans sollte auch der Ort der Rückkehr für Marquez' Teamkollegen Dani Pedrosa sein, der die letzten drei Rennen aufgrund eines Arm-Pump-Eingriffs verpasste. Pedrosa steht auf der französischen Strecke mit vier Siegen gleichauf mit Lorenzo: einem in der 125ccm Klasse, zwei in der 250er und seinem MotoGP™ Rennsieg aus 2013.

Ducati Team Fahrer Andrea Dovizioso wird nach seinem neunten Platz in Jerez zurückschlagen wollen und das auf einer Strecke, auf der er bereits zwei Mal zuvor in der MotoGP™ auf dem Podium landen konnte (2011 und 2010). Ducati siegte noch nie in Le Mans. Rossi (2.) holte 2012 für die Italiener das letzte Podium auf dem französischen Kurs. Dovizioso liegt trotz seines Ergebnisses in Spanien auf dem zweiten Rang der Gesamtwertung, nachdem er in den ersten drei Rennen jeweils auf dem Treppchen stand. Ihm fehlen 15 Punkte auf Rossi.

Sein Teamkollege Iannone wird seine exzellente Qualifying-Leistung aus Jerez wiederholen wollen, obwohl er im letzten Jahr beim Frankreich GP schon in der zweiten Runde stürzte und in der MotoGP™ nur einen elften Rang als beste Platzierung auf dem Kurs aufzuweisen hat.

Team Suzuki Ecstar hat in dieser Saison große Fortschritte gemacht. In Jerez wären fast beide Fahrer innerhalb der Top-10 gewesen. Aleix Espargaro fuhr in Le Mans im letzten Jahr als Neunter ins Ziel - sein bestes Ergebnis in der MotoGP™ Klasse, während sein Teamkollege Maverick Viñales das Moto3™ Rennen 2013 hier gewann.

CWM LCR Honda Pilot Cal Crutchlow beendete den Frankreich Grand Prix im letzten Jahr als Elfter, nachdem er in der ersten Runde aufgehalten wurde. Der Brite konnte 2013 in Le Mans bereits auf dem Podium landen.

Monster Yamaha Tech 3 Fahrer Pol Espargaro beendete den Frankreich GP im letzten Jahr als Vierter und verpasste das Podium um nur vier Zehntelsekunden. Sein Teamkollege Bradley Smith lag als Zehnter fast 20 Sekunden hinter ihm, liegt aber momentan zwei PLätze vor Pol (26 Punkte) in der Gesamtwertung auf Rang sieben mit 36 Punkten.

Estrella Galicia’s 0,0 Marc VDS Racing Fahrer Scott Redding gewann das Moto2™ Rennen 2013 in Le Mans und fuhr im letzten Jahr in der MotoGP™ als Zwölfter ins Ziel, whrend Pramac Racing Pilot Yonny Hernandez auf Platz 13 landete. Beide Fahrer zusammen mit Hernandez' Teamkollegen Danilo Petrucci und Viñales werden versuche, ihren spannenden Kampf aus Jerez fortzusetzen, bei dem Hernandez zuletzt an der Spitze herauskam.

Avintia Racing Pilot Hector Barbera führt den Kampf in der Open-Klasse aktuell an. er liegt zehn Punkte vor CWM LCR Honda Fahrer Jack Miller (6 Punkte) und Nicky Hayden (3 Punkte) auf der Aspar MotoGP Team RC213V-RS.

Die MotoGP™ Action auf der Strecke in Le Mans beginnt am Freitag um 9:00 Uhr Ortszeit mit dem ersten Freien Training.

 

Tags:
MotoGP, 2015, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Französische Revolution

vor 1 Jahr

Französische Revolution

@calcrutchlow

vor 1 Jahr

No joke this little bird flew into my garage today straight onto seat of my Honda and just stayed there !