Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP™ bereitet sich auf die Herausforderung Le Mans vor

MotoGP™ bereitet sich auf die Herausforderung Le Mans vor

Die MotoGP™ Piloten begannen den #FrenchGP mit der Pressekonferenz vor dem Event.

Die traditionelle Pressekonferenz am Donnerstag markiert den offiziellen Start der fünften Runde der MotoGP ™ World Championship 2015, die an diesem Wochenende in Le Mans zu Gast ist.

Die besten vier Fahrer der Meisterschaft, Valentino Rossi (ITA), Andrea Dovizioso (ITA), Jorge Lorenzo (SPA) und Marc Marquez (SPA) wurden von Pol Espargaro (SPA) und Moto2 Pilot Johann Zarco (FRA) begleitet.

Der aktuell Führende der Meisterschaft, Valentino Rossi (Yamaha MotoGP Movistar), der das letzte Rennen in Jerez als Dritter beendete und bereits drei Siege in der Königsklasse in Le Mans auf dem Konto hat, sagte: "Das war ein großartiger Start in die Saison, besonders die zwei Siege und weil ich immer auf dem Podium stand, was für die Meisterschaft wichtig ist."

"Jorge begann mit Schwierigkeiten, aber seine Leistung in Jerez war fantastisch - Schnellster von Freitag bis Sonntag. Jorge ist in Le Mans immer schnell. Historisch ist es auch eine gute Strecke für die Yamaha. Letztes Jahr war Marc schneller, aber wir müssen abwarten, ob wir dieses Jahr näher dran sein können."

"Es ist nicht meine beste Strecke, es gibt nicht viel Grip und das Wetter ist immer ein Thema: Kalt am Morgen und niedrige Temperaturen am Nachmittag. Das bedeutet, dass du die weichen Reifen für besseren Grip nutzen musst."

Andrea Dovizioso (Team Ducati) stand schon sieben Mal in seiner Karriere in Le Mans auf dem Podium und feierte einen Sieg in der 125ccm Klasse in seiner Titelsaison. Er betont, dass die letzten Testfahrten in Mugello für diesen GP entscheidend waren: "Der Mugello-Test war wichtig. In Jerez haben wir beim Testen den falschen Weg eingeschlagen und waren nicht so stark. Jetzt bin ich glücklich, denn wir kommen hier mit einem viel besseren Gefühl an als in Jerez."

Der Spanier Jorge Lorenzo, der unangefochtener Spitzenreiter beim Jerez GP war, hofft auf der französischen Strecke auf ähnliche Erfolge: "Ich Jerez war von Anfang an alles perfekt. Le Mans ist eine neue Geschichte, alles kann sich ändern. Aber in Jerez war ich im Kurveneingang gut, wenn ich dieses Gefühl auch in Le Mans halten kann, dann kann ich konkurrenzfähig sein."

"Le Mans ist historisch eine gute Strecke für Yamaha. Letztes Jahr war Marc stark, aber wir sind trotzdem auf dem Podium gelandet. Dieses Jahr ist die Yamaha besser und ich denke, wir haben eine große Chance."

Der amtierende Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda) ist zwar kein großer Fand des Le Mans Circuit, seine Ergebnisse sprechen aber für sich. "Vor sechs Jahren holte ich hier meine erste Pole Position. Mein erster Moto2-Sieg geschah auch hier. Ich mag es nicht sehr, aber normalerweise kann ich gute Ergebnisse holen."

"Letztes Jahr kam ich hier in einer ganz anderen Position an, aber wir haben noch 14 Rennen, also keine Panik."

Zum Thema seiner Fingerverletzung ergänzte Marquez: "Mein Finger ist bei 100%. Er ist größer als sonst [lacht], aber ich habe wieder Kraft darin."

Der 23-jährige Pol Espargaró (Monster Yamaha Tech 3) sicherte sich in seiner Rookie-Saison im letzten Jahr in Le Mans mit Platz vier sein bestes Ergebnis. "In Jerez konnten wir etwas Vertrauen zurückgewinnen und ich denke, dass wir vor dem Heim-GP des Teams ein gutes Gefühl haben können. Wir hoffen, dass es ähnlich wie im letzten Jahr wird. Ich mag die Strecke - ich hatte in der 125er und der Moto2 gute Ergebnisse und im letzten Jahr in der MotoGP ein überraschendes Resultat. Wir werden versuchen, das zu wiederholen!"

Der französische Moto2 ™ Pilot Johann Zarco (Ajo Motorsport) war als Special Guest in der Pressekonferenz eingeladen, um seiner Spannung vor dem Heim-Grand-Prix Ausdruck zu verleihen, besonders weil es elf Jahre her ist, dass ein Franzose die Weltmeisterschaft vor dem Heim-GP anführte: "Ich habe nicht allzu viel Druck. 16 Punkte Vorsprung sind gut und ich will das im Hinterkopf behalten und es genießen, das Bike zu fahren."

Morgen fahren die drei Klassen der MotoGP World Championship ™ zu den ersten Freien Trainings auf die Strecke. Die Action beginnt um 9:00 Uhr Ortszeit mit FP1 der Moto3.

 

Tags:
MotoGP, 2015, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, Marc Marquez, Valentino Rossi, Andrea Dovizioso, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP, Repsol Honda Team, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@andreaiannone

vor 1 Jahr

Step by step my shoulder is improving, hoping to be ready for the weekend... thanks to everybody for the fastastic support! #nevergiveup

@JuanfranGuevara

vor 1 Jahr

Pasando revisión en con el Dr. De Prado, mañana salimos a Le Mans The collarbone is ready, tomorrow flight to Le Mans