Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kent beherrscht Tag eins in der Moto3™

Kent beherrscht Tag eins in der Moto3™

Danny Kent machte am Freitag in Le Mans dort weiter, wo er zuletzt beim GP von Jerez aufgehört hat: An der Spitze.

Nachdem er die Moto3™ Tabelle schon im ersten Freien Training am Freitagmorgen auf kalter und feuchter Strecke angeführt hatte, übernahm Danny Kent auch am Ende der zweiten Session zum Frankreich Grand Prix wieder die Spitze. Der Leopard Racing Team Pilot brannte eine schnellste Runde von 1:42.731 Minuten in den französischen Asphalt und konnte seine Bestzeit aus der ersten Session des Wochenendes damit um fast vier Sekunden verbessern.

"Natürlich war das ein weiterer guter Start in ein Wochenende, denn wir sind in beiden Sessions heute die schnellste Zeit gefahren. Es ist immer großartig, an der Spitze der Zeitenlisten zu liegen, aber wir arbeiten auch weiterhin hart. Nach diesen beiden Sessions ist das Gefühl auf dieser Strecke schon gut, obwohl es noch einige kleine Dinge zu verbessern gibt. Mein Vertrauen ist gut, mein Gefühl ist gut, also müssen wir uns morgen nur noch auf kleine Bereiche konzentrieren. Wir haben auch beide Sets der neuen Reifen getestet, die perfekt funktioniert haben, aber in dieser Hinsicht gibt es noch immer etwas Arbeit, damit wir vor dem Rennen am Sonntag gut vorbereitet sind", fasste Kent seinen Tag zusammen.

RW Racing GP Fahrer Livio Loi lag in den letzten Minuten des zweiten Freien Trainings vorn, bevor ihm Kent die Spitze erneut streitig machte. Der junge Belgier überraschte mit Spitzenzeiten und landete am Ende des Tages mit nur 0.120 Sekunden Rückstand auf einem soliden zweiten Rang.

Fabio Quartararo brachte die heimischen Fans bereits im Training zum Jubeln. Der Estrella Galicia 0,0 Pilot und Moto3™ Rookie schnappte sich den dritten Rang, nur 0.209 Sekunden hinter Kent. Efren Vazquez konnte sich indes auf dem vierten Platz behaupten und büßte am Ende des sonnigen Eröffnungstages 0.598 Sekunden auf seinen Teamkollegen an der Spitze ein.

Enea Bastianini (Gresini Racing Team Moto3) belegte den fünften Rang und lag nur 0.038 Sekunden hinter Vazquez. Romano Fenati (SKY Racing Team VR46) folgte auf Position sechs vor den beiden Red Bull KTM Ajo Teamkollegen Miguel Oliveira (Red Bull KTM Ajo) und Karel Hanika (red BUll KTM Ajo), die sich von Session eins bis zum zweiten Freien Training beide um etwa fünf Sekunden steigern konnten und immer dichter an die Spitze heranfuhren.

Alexis Masbou (SAXOPRINT RTG) und Jorge Navarro (Estrella Galicia 0,0) komplettierten die Top-10. Francesco Bagnaia (MAPFRE Team MAHINDRA) und Niklas Ajo (RBA Racing Team) belegten die Plätze elf und zwölf, gefolgt von Isaac Viñales (Husqvarna Factory Laglisse) und Jakub Kornfeil (Drive M7 SIC).

Währenddessen landete der einzige Deutsche im Feld, Philipp Öttl (Schedl GP Racing) auf dem 15. Rang. Nur 1.234 Sekunden fehlten dem Bayern auf Kents Bestzeit.

Die kompletten Ergebnisse des ersten Tages in Le Mans gibt's hier. Das dritte Freie Training der Moto3 beginnt am Samstag um 9:00 Uhr Ortszeit.

Tags:
Moto3, 2015, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, FP2, Fabio Quartararo, Danny Kent, Livio Loi, Leopard Racing, RW Racing GP, Estrella Galicia 0,0

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›