Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Moto3™ Piloten bereiten sich auf Le Mans vor

Moto3™ Piloten bereiten sich auf Le Mans vor

Die führenden vier Fahrer der Moto3-Gesamtwertung äußerten sich vor dem Frankreich GP.

Nur 44 Punkte trennen Danny Kent (GBR), Efren Vazquez (SPA), Fabio Quartararo (FRA) und Enea Bastianini (ITA), die an der Spitze der Gesamtwertung liegen. Kent hat einen starken Vorsprung von 31 Punkten, während die folgenden drei nur von 13 Zählern getrennt werden.

Danny Kent (Leopard Racing) dominiert die Meisterschaft bisher mit drei aufeinanderfolgenden Siegen. Er will seinen Trend auch in Le Mans fortsetzen: "Das war ein großartiger Starts ins Jahr, drei Siege in vier Rennen, aber dennoch liegt noch viel vor uns und ich muss auf dem Boden bleiben. Ich werde hart arbeiten."

Auf die Frage, ob seine Siegesserie an ihm oder dem Bike liegt, meinte Kent, dass es eine Mischung aus beidem sei: "Das Paket, das wir haben, ist wirklich gut. Ich habe auch viel an meiner Fitness gearbeitet und ein paar Kilo verloren. Ich werde einfach versuchen, weiter konstant zu sein."

Efren Vazquez liegt an zweiter Position hinter seinem Teamkollegen. Der Fahrer aus dem Baskenland, aktuell 31 Punkte hinter Kent, hofft, die Lücke in Le Mans zu verringern: "Ich hatte einen guten Start ins Jahr, allerdings nicht so gut wie Danny! Aber ich bin glücklich mit meinen zwei Podestplätzen und dem zweiten Platz in der Gesamtwertung."

Als Veteran der Moto3 wurde Vazquez auch über seine Meinung zum frischen Blut in der Meisterschaft befragt: "Das Niveau ist in jedem Jahr höher, die Bikes sind ähnlicher und es ist wirklich spannend für die Meisterschaft. Die jungen Fahrer kommen mit vollen Batterien und bereit, um den Sieg zu kämpfen. Für mich ist es schwerer, manchmal ist es eher ein Kampf mit mir selbst."

Moto3™ Rookie Fabio Quartararo (Estrella Galicia 0,0) freut sich auf sein Heimrennen, nachdem er schon in der FIM CEV Repsol Championship bewiesen hat, dass er hier gewinnen kann: "Ich bin hier erst ein Mal in der CEV gefahren, nur ein Rennen. Das NIveau der Fahrer in dieser Meisterschaft ist natürlich höher..."

Als das Thema seines Zusammenpralls mit Danny Kent in Jerez aufkam, entgegnete Quartararo: "In Jerez wollte ich gewinnen, aber es war unmöglich, Danny in der letzten Kurve zu überholen. Aber ich werde es wieder versuchen."

Der 17-jährige Enea Bastianini (Gresini Racing Moto3) ergänzte: "Es war schwierig für mich. Das Bike ist neu für mich und ich hatte ein paar Probleme. Das ist mein erstes Jahr. In Le Mans werde ich versuchen, ums Podium zu kämpfen, aber es wird schwierig."

Die Action beginnt am 15. Mai um 9:00 Uhr Ortszeit mit FP1 der Moto3.

 

Tags:
Moto3, 2015, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, Fabio Quartararo, Danny Kent, Enea Bastianini, Efren Vazquez, Estrella Galicia 0,0, Leopard Racing, Gresini Racing Team Moto3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@andreaiannone

vor 1 Jahr

Step by step my shoulder is improving, hoping to be ready for the weekend... thanks to everybody for the fastastic support! #nevergiveup

@JuanfranGuevara

vor 1 Jahr

Pasando revisión en con el Dr. De Prado, mañana salimos a Le Mans The collarbone is ready, tomorrow flight to Le Mans