Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Quartararo fährt auf heimischem Boden zur Pole

Quartararo fährt auf heimischem Boden zur Pole

Moto3™ Rookie Fabio Quartararo sicherte sich am Samstag ausgerechnet an seinem Heimwochenende seine erste Pole Position.

Auf seiner zweiten von nur drei Runden fuhr Fabio Quartararo eine Bestzeit von 1:44.763 Minuten, die ihm am Ende der Session seine erste Pole Position in der Moto3-Klasse einbracht - obwohl er . Der Estrella Galicia 0,0 Pilot profitierte von Regen, der nur wenige Minuten nach Beginn des Qualifyings einsetzte und viele seiner Konkurrenten um schnelle Rundenzeiten brachte.

Sein Teamkollege Jorge Navarro sorgte für eine komplette Estrella Galicia 0,0 Spitze, indem er sich nur 0.122 Sekunden hinter Quartararo platzierte und damit den zweiten Rang sichern konnte. Francesco Bagnaia (Mapfre Mahindra Aspar) schnappte sich Rang drei und wird die erste Startreihe vor dem fünften Rennen der Saison damit komplettieren.

Jakub Kornfeil (Drive M7 SIC) konnte die wenigen trockenen Minuten der Session ebenso ausnutzen und schnappte sich den vierten Rang, gefolgt von Romano Fenati (SKY Racing Team VR46). Jules Danilo (Ongetta-Rivacold) komplettiert die zweite Startreihe am Sonntag.

Sein Ongetta Rivacold Teamkollege Niccolo Antonelli, Miguel Oliveira (Red Bull KTM Ajo) und Isaac Viñales (Husqvarna Factory Laglisse) werden die dritte Startreihe bilden. Auch dahinter sorgten die wechselhaften Wetterbedingungen für zahlreiche Überraschungen. So startet Tatsuki Suzuki (CIP) von Platz zehn, nachdem er nur knapp vor Maria Herrera (Husyvarna Factory Laglisse) und Matteo Ferrari (San Carlo Team Italia) landete.

Andrea Locatelli (Gresini Racing Team Moto3), Stefano Manzi (San Carlo Team Italia) und Juanfran Guevara (MAPFRE Team MAHINDRA) sicherten sich die letzten Plätze unter den Top-15.

Der Brite Danny Kent, der einer der Favoriten auf die Pole Position war, nachdem er die letzten drei Rennen gewann und schon im Freien Training ein starkes Tempo fuhr, landete lediglich auf Position 30. Kent sagte, dass er die Box später verlassen hatte, um niemandem Windschatten zu geben und eine saubere Runde fahren zu können. Unglücklicherweise fuhr er gerade raus, als es zu regnen begann und konnte daher keine konkurrenzfähige Rundenzeit fahren.

Ähnlich erging es auch Philipp Öttl. Der Schedl GP Racing Pilot legte nur im Nassen einige Runden zurück und kam daher nicht annähernd an die Pole-Zeit von Quartararo heran. Er belegte am Ende der Session Position 33.

Karel Hanika (Red Bull KTM Ajo) qualifizierte sich für den 24. Platz, wird als Strafe für die Action beim Jerez GP aber als Letzter starten. Demnach rücken Kent, Öttl und Co. in der Startaufstellung allesamt einen Rang nach vorn. Der Meisterschaftsführende aus dem deutschen Leopard Racing Team wird demnach von Position 30 aus ins Rennen gehen, Öttl von Platz 32.

Die Moto3 Klasse fährt am Sonntag, den 17. Mai zunächst das Warm-Up um 8:40 Uhr. Das Rennen beginnt um 11:00.

Die kompletten Ergebnisse gibt's hier.

Tags:
Moto3, 2015, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, QP, Jorge Navarro, Fabio Quartararo, Francesco Bagnaia, MAPFRE Team MAHINDRA, Estrella Galicia 0,0

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@calcrutchlow

vor 1 Jahr

4th place for what will be a tough race tomorrow. Hopefully will be close and good battles …

motogp.com
Baz führt FP4 der MotoGP™ an

vor 1 Jahr

Baz führt FP4 der MotoGP™ an

motogp.com

vor 1 Jahr

Malgré ma chute, je finis P8 du premier jour! Une ambiance incroyable pour ce GP de France! À demain pour la qualif!