Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Fenati gewinnt Frankreich GP in Le Mans

Fenati gewinnt Frankreich GP in Le Mans

Romano Fenati vom SKY Racing Team VR46 hat den #FrenchGP vor Enea Bastianini und Francesco Bagnaia gewonnen.

Der Italiener Romano Fenati hat auf dem Circuit Bugatti in Le Mans den Monster Energy Grand Prix de France in der Moto3™-Klasse gewonnen. Für den SKY Racing Team VR46 Piloten wurde der Sieg das erste Podest der Saison, der sechste GP-Sieg seiner Karriere.

Fenati setzte sich in einem bis zum Schluss spannenden Vierkampf gegen Gresini Racing Team Moto3 Pilot Enea Bastianini, sowie gegen MAPFRE Team Mahindra Fahrer Francesco Bagnaia durch. Danny Kent vom Leopard Racing Team war als Vierter knapp am Podest vorbei gefahren.

Nach den Wetterkapriolen vom Qualifying hatte Kent vom 31. Startplatz aus losfahren müssen, nur vier Fahrer standen noch hinter ihm. Der Tscheche Karel Hanika musste nach seine Strafe von Jerez aus der Boxengasse losfahren. Er durfte zwar zunächst in Position 24 Aufstellung nehmen, musste aber nach der Warmup-Runde in die Boxengasse, sodass Kent effektiv als 30. startete. In der heißen Phase des Rennens war Kent vorn dran.

Der Deutsche Philipp Öttl zeigte ebenfalls ein starkes Rennen. Vom 33. Startplatz aus losgefahren, fuhr der Schedl GP Racing Pilot teilweise schnellere Rundenzeiten als die Spitzengruppe und kämpfte sich bis auf Rang zehn nach vorn.

Pole Setter Fabio Quartararo und sein Estrella Galicia 0,0 Teamkollege Jorge Navarro stürzten. Außerdem nicht im Ziel: Jorge Martin, Alexis Masbou, Niklas Ajo, Tatsuki Suzuki, Matteo Ferrari, Jules Danilo, Darryn Binder, Alessandro Tonucci, Remy Gardner, Gabriel Rodrigo, Brad Binder und Efren Vazquez.

Ergebnis Moto3™ #FrenchGP Le Mans

Tags:
Moto3, 2015, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, RAC, Romano Fenati, Enea Bastianini, Francesco Bagnaia, Gresini Racing Team Moto3, MAPFRE Team MAHINDRA, SKY Racing Team VR46

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›