Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lüthi gewinnt den Frankreich GP in der Moto2™ Klasse

Lüthi gewinnt den Frankreich GP in der Moto2™ Klasse

Derendinger Racing Interwetten Pilot Thomas Lüthi hat den Monster Energy Grand Prix de France gewonnen.

Thomas Lüthi hat beim #FrenchGP seinen zehnten GP-Sieg eingefahren, den fünften in der Moto2™-Klasse. Beim Monster Energy Grand Prix de France übernahm der Schweizer in der fünften Runde die Führung von Lokalmatador Johann Zarco (Ajo Motorsport) und gab sie bis ins Ziel nicht mehr ab. Nach Rang drei vom Saisonauftakt in Katar wurde es das zweite Podest der Saison für den Derendinger Interwetten Racing Piloten, das 39. In der seit 2002 andauernden GP-Karriere des 28-Jährigen.

Einfach sei der Sieg aber „ganz sicher nicht“ gewesen, sagte Lüthi. „Das Motorrad hat aber am Anfang schon sehr gut funktioniert und ich habe früh versucht, Johann zu attackieren. Aber er war auf der Bremse sehr stark. Als ich dann vorbei war ging es hauptsächlich darum, die Konzentration zu halten.“

Zarco konnte in der 19. von 26 Runden schließlich Weltmeister Tito Rabat nicht mehr hinter sich halten. Der EG 0,0 Marc VDS Pilot setzte sich noch rund zwei Sekunden vom Franzosen ab und sah das ziel mit 1,767 Sekunden Rückstand auf Lüthi als Zweiter.

Texas-Sieger Sam Lowes (Speed Up Racing) zeigte, dass der 20. Platz von Jerez keine Krise bedeutete: Der Supersport Weltmeister von 2013 verpasste das Podest um nur rund drei Zehntelsekunden und wurde Vierter.

Der Kampf um Rang fünf wurde erst auf der letzten Runde entschieden. Dabei hatten sich innerhalb von nur zwei Runden - in der dritt- und vorletzten - die Paginas Amarillas HP40 Piloten aus diesem Fight verabschiedet: Zunächst klappte Alex Rins das Vorderrad ein, dann kollidierte Luis Salom mit Franco Morbidelli (Italtrans Racing Team). Der Italiener blieb sitzen und sicherte sich Rang fünf vor Julian Simon (QMMF Racing Team), Takaaki Nakagami (IDEMITSU Honda Team Asia), Xavier Simeon (Federal Oil Gresini Moto2).

Lebenszeichen von Dominique Aegerter vom Technomag Racing Interwetten Team. Der Schweizer zeigte ein starkes Rennen und feierte als Zehnter hinter Hafizh Syahrin (Petronas Raceline Malaysia) sein bestes Rennergebnis der Saison. Zufrieden war er damit aber nicht.

Mit Randy Krummenacher (JIR Racing Team), Marcel Schrötter (Tech 3) und Sandro Cortese (Dynavolt Intact GP) fuhren auf den Rängen zwölf bis 14 drei weitere deutschsprachige Piloten in die Punkte.

Jonas Folger (AGR Team) sah das Ziel nicht, er stürzte beim Versuch von Startplatz 15 nach vorn zu fahren. „Wir hatten vorn einige Probleme“, so Folger. „Wir sind heute auf das Setting von Freitag zurückgegangen, weil wir uns über das Wochenende etwas verrannt hatten, aber wir hatten keine Zeit mehr, das noch einmal zu verbessern. Mir ist ziemlich oft das Vorderrad weggerutscht und irgendwann passiert’s dann eben. Ich wollte ja auch nicht langsamer werden und habe es dann leider weggeschmissen.“

Der Franzose Louis Rossi (Tasca Racing Scuderia Moto2) und der spanische Rookie Alex Márquez (EG 0,0 Marc VDS) stürzten im ersten Renndrittel gemeinsam, auch Mika Kallio (Italtrans Racing Team) musste zu Boden.

Alle Ergebnisse vom Monster Energy Grand Prix de France in der Moto2™-Klasse.

Tags:
Moto2, 2015, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, RAC, Tito Rabat, Johann Zarco, Thomas Luthi, EG 0,0 Marc VDS, Derendinger Racing Interwetten, Ajo Motorsport

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@gabrirodrigo19

vor 1 Jahr

Very good start from P23 in the grid but a touch with another rider made me crash... Let's continue working!

@rins42

vor 1 Jahr

Le Mans GP is done. Bad start today! We couldn't do a good race in France. Thanks so much team!! #ar42

@samlowes11

vor 1 Jahr

Not result I wanted but gave my everything and was 0.3 off podium at end... Made wrong tyre choice but was my call. We are improving!

@niklasajo31

vor 1 Jahr

Really frustrating... We had a really difficult weekend but we took a risk and made a big change in the setup for the race...

@monsteryamahatech3

vor 1 Jahr

It's race day at the @MonsterEnergy #FrenchGP! The sun is shining and we are ready! Who is excited?!