Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Aegerter: „Ich würde es gern positiv sehen“

Aegerter: „Ich würde es gern positiv sehen“

Nach seinem besten Saisonrennen bisher konnte sich Dominique Aegerter nach dem Monster Energy Grand Prix de France nicht richtig freuen.

Technomag Racing Interwetten Pilot Dominique Aegerter fuhr in Le Mans als Zehnter über den Zielstrich und zeigte damit sein bestes Rennen seit dem Wechsel von Suter auf Kalex. Der Sachsenring-Sieger vom letzten Jahr hat bisher einen mehr als schweren Saisonstart erlebt und hofft, dass es nun weiter nach vorn geht.

Dominique Aegerter:
„Ich würde es gern positiv sehen: Diese sechs Punkte sind wichtig für das Team, wir arbeiten hart und ich weiß, dass wir unsere Probleme Schritt für Schritt lösen müssen. Ich werde nicht von einer Session zur nächsten eine halbe Sekunde finden. Ich will viel mehr, ich will dort hin, wo ich letztes Jahr war, aber zur Zeit sind wir da etwas eingeschränkt. All die Leute um mich herum helfen mir sehr und ich weiß, dass wir das schaffen werden.“

Tags:
Moto2, 2015, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, RAC, Dominique Aegerter, Technomag Racing Interwetten

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›