Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Erster Indonesien Lauf der MotoGP ab 2017 möglich

Erster Indonesien Lauf der MotoGP ab 2017 möglich

Vertreter von Dorna Sports, der Regierung Indonesiens und des Sentul Circuits haben erste Gespräche über einen möglichen MotoGP-Lauf 2017 au

Seit Mittwoch, dem 20. Mai 2015, ist der Traum des Landes Indonesien, ein Event der prestigeträchtigen Motorrad-Weltmeisterschaft auszurichten, näher gerückt. Der CEO von Dorna Sports SL., Carmelo Ezpeleta und Managing Director of Events Area, Javier Alonso, besuchten das Land für erste Gespräche.

„Für uns ist es eine große Ehre hier zu sein. Indonesien steht schon lange in unseren Plänen. Es ist ein tolles Land mit einer hohen Wachstumsrate im Motorrad-Sektor. Es ist für uns ein sehr wichtiges Land“, sagte Ezepeleta auf der Pressekonferenz.

„Der Grund, warum wir hier sind, ist, dass die Regierung Indonesiens daran interessiert ist, ein MotoGP-Rennen auszutragen. Wir haben ihnen die notwendigen Anforderungen an die Infrastruktur mitgeteilt, die vorhanden sein müssen, darunter auch die Homologation der Strecke“, fuhr er fort.

Ezpeleta sagte außerdem, dass Indonesien von 2017 bis 2021 einen garantierten Platz im MotoGP Terminkalender erhalten würde. „Das Ziel, die MotoGP auszutragen, ist für dieses Land erreichbar. Indonesien bekommt dieses Rennen, muss aber die Anforderungen erfüllen“, erklärte er.

Ezpeleta bestätigte, dass er von der indonesischen Regierung eine komplette Information zur Durchführung des Events erhalten habe und dass von seiner Seite der Vorschlag des Landes angenommen wurde. Nun habe man danach gefragt, die Strecke vorzubereiten.

„Am Sentul Circuit ist viel zu tun. Wir haben viele Strecken gesehen, die die MotoGP aufnehmen und viele Änderungen durchführen mussten. Ob es für Indonesien möglich ist, die Strecke besser zu machen oder eine neue zu bauen? Wir hoffen, dass die Regierung das sofort umsetzen kann. Sicher ist auf jeden Fall, dass wir die notwendige Unterstützung bieten werden, damit dieses Event ein Erfolg wird“, fügte Ezpeleta an.

Arief Yahya, Tourismus-Minister von Indonesien signalisierte, dass beide Parteien ein Interesse daran hätten, ab 2017 ein MotoGP™ Rennen in seinem Land auszutragen. Eine Absichtserklärung dazu soll in den nächsten drei Monaten eingereicht werden.

„Das ist heute keine Vertragsunterzeichnung. Aber sicher ist, dass beide Parteien ein Interesse daran haben, die MotoGP nach Indonesien zu bringen. Wir hoffen, dass unser Nationalfeiertag ein Meilenstein auf dem Weg der MotoGP nach Indonesien sein wird“, sagte er.

Tinton Soeprapto, Director des Sentul International Circuit, zeigte sich vom Plan Indonesiens 2017 ein MotoGP Rennen auszutragen begeistert. Er versprach, dass seine Seite alle notwendigen Aufgaben und Verantwortlichkeiten ausführen würde, die von der Federation International Motorcycle (FIM) gestellt würden.

„Lasst uns alle diesen Plan gemeinsam spinnen. Ohne eure Hilfe ist es unmöglich, das umzusetzen“, sagte er.

Der letzte Indonesien Grand Prix fand 1997 auf dem Sentul Circuit statt, damals gewann Valentino Rossi in der 125ccm-Klasse, Mick Doohan bei den 500ern. Ein erstes MotoGP-Rennen könnte 2017 in Indonesien stattfinden.

Tags:
MotoGP, 2015

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@MotoGP

vor 1 Jahr

MotoGP, the Indonesian Government and the Sentul Circuit held talks in Jakarta about a potential #MotoGP event in 2017. #RoadToIndonesia2017

@aleixespargaro

vor 1 Jahr

A mal tiempo buena cara! (In bad weather, put a brave face!)