Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP™ Battle geht in Mugello weiter

MotoGP™ Battle geht in Mugello weiter

In Mugello darf man einen neuerlichen legendären Fight erwarten. Lokal-Matador Valentino Rossi kommt als Führender der MotoGP™ WM zum Heimre

Für die MotoGP™ Weltmeisterschaft geht es am Wochenende in die Toskana und ins Autodromo del Mugello. Local Hero Valentino Rossi kommt als Führender der Gesamtwertung dort hin - erstmals seit 2008. In jenem Jahr feierte er auch den letzten Mugello-Sieg, hatte sieben Mal in Folge in der MotoGP hier gewonnen.

Yamaha ist in der modernen MotoGP-Ära auch der erfolgreichste Hersteller in Mugello. Zwischen 2004 und 2008 gewann Valentino Rossi, 2011 bis 2013 sein Teamkollege Jorge Lorenzo. Letzterer hatte mit Helm- und Gesundheitsproblemen einen schwierigen Saisonstart, feierte nun aber in Jerez und Le Mans zwei dominanten Siege in Folge. Es besteht kein Zweifel daran, dass Lorenzo auch in Mugello wieder stark unterwegs sein wird. In den letzten beiden Rennen konnte er sich von allen Verfolgern absetzen, aber Rossi wird ohne Zweifel hochmotiviert sein, vor seinem Heimpublikum den nächsten Sieg einzufahren - was Lorenzo das Leben schwer machen wird.

Doch nicht nur auf Yamaha muss man in Mugello achten. Das Ducati Werksteam hat vor dem Le Mans Wochenende mit Andrea Iannone und Andrea Dovizioso dort getestet und mit den dabei gesammelten zusätzlichen Daten könnten die Roten ihren ersten Saisonsieg ins Visier nehmen - das große Ziel der neuen GP15. 2009 hatte Casey Stoner auf Ducati den Italien GP gewonnen, der einzige Sieg für den Hersteller aus Borgo Panigale auf dieser Strecke. In Le Mans stand Dovizioso als Dritter wieder auf dem Podest, was seinen dritten WM-Gesamtrang zementierte. Ducati ist zurück und mischt mit der neuen Desmosedici GP15 kräftig an der Spitze mit.

Andrea Iannone hatte sich bei den Tests hier die Schulter ausgerenkt, doch beim Frankreich GP kämpfte er im Moto2™-Style mit Marc Márquez um Rang vier. Mit seiner Verletzung zeigte Iannone eine noch beeindruckendere Leistung, der Italiener hatte sichtlich Schmerzen. Das italienische Trio aus Rossi, Dovizioso und Iannone hat alle Chancen auf einen Heimsieg - oder auch ein rein-italienisches Podest wie schon in Katar.

Le Mans war für Honda kein ideales Wochenende: Marc Márquez kam über Rang vier nicht hinaus, Cal Crutchlow, Scott Redding und Dani Pedrosa stürzten. Honda hatte eine neue Schwinge mit nach Le Mans gebracht, die den Fahrern in langen, schnellen Kurven das Motorrad fahrbarer machen sollten. Davon gibt es in Mugello einige, sodass der japanische Hersteller und seine Piloten hoffen, dass Le Mans nur eine Ausnahme bleiben wird. Márquez hat derzeit erst 69 Punkte und einen Sieg auf dem Konto, 2014 war er dahingegen mit zehn Siegen in den ersten zehn Rennen in das Jahr gestartet.

Márquez’ Repsol Honda Teamkollege Dani Pedrosa ist nach seiner Operation am Armpump-Syndrom zurück im Fahrerlager. Zwar stürzte er im Rennen von Le Mans, konnte aber weiterfahren. Er schätzte das Wochenende als gut verlaufen ein. In Mugello will er einen Schritt mehr zurück zur vollen Fitness gemacht haben und seinen Arm einmal mehr unter Echtzeitbedingungen und dem Druck eines Rennens testen.

Für die Briten Cal Crutchlow und Scott Redding wird es nach den Stürzen vom Frankreich GP ein wichtiges Wochenende. Crutchlow hatte in Frankreich - wie Márquez - die neue Schwinge erhalten, Redding schießt sich derweil noch auf die ihm neue Werks-Honda ein, letztes Jahr fuhr er in der Open-Klasse.

Nach seinem schlimmen Sturz im FP3 von Le Mans hat sich Team Suzuki Ecstar Pilot Aleix Espargaró am Daumen operieren lassen, er will für Mugello fit sein. Bruder Pol Espargaró legte sich ebenfalls unters Messer, bei ihm ging es um das Armpump-Syndrom.

Nicky Hayden holte in Le Mans seinen ersten Open-Klasse-Sieg 2015 und ist auf der Jagd nach Hector Barbera. Die Rookies Loris Baz und Eugene Laverty holten in Frankreich ihre besten MotoGP™ Ergebnisse bisher und wollen daher auch auf der ihn neuen Strecke von Mugello kräftig Punkten.

Der Gran Premio d’Italia TIM beginnt für die MotoGP™ Klasse am Freitag um 09:55 Uhr Ortszeit mit dem ersten freien Training (FP1).

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@marcmarquez93

vor 1 Jahr

Enjoying dirt track races in Lleida (Rufea)

@26_DaniPedrosa

vor 1 Jahr

This year, I have prepared a new surprise for Catalunya GP. What is it? Next week you will discover it! Pay attention!

@MotoGP

vor 1 Jahr

MotoGP, the Indonesian Government and the Sentul Circuit held talks in Jakarta about a potential #MotoGP event in 2017. #RoadToIndonesia2017

@aleixespargaro

vor 1 Jahr

A mal tiempo buena cara! (In bad weather, put a brave face!)