Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso dominiert den Freitag in Mugello

Dovizioso dominiert den Freitag in Mugello

Andrea Dovizioso hat mit seiner Werks-Ducati den Freitag zum Gran Premio d’Italia TIM dominiert. Er war in beiden Sessions schnellster.

Andrea Dovizioso ist in beiden Freitagssessions der MotoGP™ Klasse in Mugello die Bestzeit gefahren. Der Ducati Werkspilot klassierte sich am Ende des Tages in 1:47,479 Minuten vor allen anderen und blieb 0,164 Sekunden vor dem Weltmeister Marc Márquez aus dem Repsol Honda Team.

Dovizioso bestätigte, dass man eine gute Basis an der GP15 gefunden habe, nicht zuletzt, da vor ein paar Wochen hier getestet wurde. Ziel sei es, das Motorrad in der Schlussphase der Rennen auf ein ähnliches Niveau zu heben, wie die der Konkurrenz. Von der geschaffenen Ausgangsposition für den Rest des Wochenendes zeigte er sich begeistert.

Rang zwei ging an Márquez, der am Freitag einiges an seiner Honda RC213V probierte, darunter Elektronik-Setups und Optionen bei der Hinterradschwinge. Dabei habe er ich nun auf die bevorzugte Ausführung festgelegt. Der Weltmeister kam bis auf 0,164 Sekunden an Dovizioso heran und will nun an seiner Rennpace arbeiten.

Wenngleich Movistar Yamaha Pilot Jorge Lorenzo in den beiden Sessions mit den Rängen zwei und drei schnell unterwegs war, zeigte sich der Mallorquiner vom Setup seiner M1 noch nicht begeistert. Am Samstag wolle er mindestens noch eine halbe Sekunde finden.

Doviziosos Teamkollege Andrea Iannone beendete den Tag als Vierter, klagte aber aufgrund seiner Verletzungen weniger über Schmerzen, sondern vielmehr über mangelnde Kraft im Arm. Totzdem biss er sich bis auf 0,461 Sekunden an seinen Teamkollegen heran.

Monster Yamaha Tech 3 Pilot Bradley Smith fuhr den fünften Tagesrang heraus und blieb vor seinem Landsmann Cal Crutchlow auf der CWM LCR Honda. Aleix Espargaró stellte die beste Team SUZUKI ECSTAR GSX-RR auf Rang sieben, knapp vor Scott Redding (EG 0,0 Marc VDS) und Lorenzos Teamkollege Valentino Rossi. Smith’ Mannschaftskamerad Pol Espargaró machte die Top Ten komplett.

Probleme noch bei Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa. Der Spanier, der nach dem Saisonauftakt von Katar eine Auszeit zur Operation am Arm genommen hatt und in Le Mans auf das Motorrad zurückkehrt war, kam über den 14. Tagesrang mit 0,956 Sekunden Rückstand nicht hinaus.

Stefan Bradl konnte sich auf seiner Forward Yamaha von FP1 zu FP2 um über eine Sekunde steigern und wurde 17. Dem Deutschen fehlten auf die Pace ganz vorn am Ende nur 1,215 Sekunden. Er wurde damit Zweiter der Open-Wertung.

Ergebnisse MotoGP™ Freitag.

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, FP2, Jorge Lorenzo, Marc Marquez, Andrea Dovizioso, Ducati Team, Repsol Honda Team, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@BSMotoGP

vor 1 Jahr

Some riders now trying the hard compound front slick. This is the first time this new hard front slick has been available at Mugello

@eugenelaverty

vor 1 Jahr

Still no updated swingarm for me in Mugello. Disappointed not to have equal equipment to my teammate but I'll keep pushing

@PolEspargaro

vor 1 Jahr

Good Morning from Mugello!! You think this guy is ready?...