Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez: „Jetzt müssen wir die Rennpace finden“

Márquez: „Jetzt müssen wir die Rennpace finden“

Der Spanier Marc Márquez fuhr am ersten Tag im FP2 eine Zeit von 1:47,643 und wurde Zweiter.

Repsol Honda Pilot Marc Márquez hat am ersten Tag von Mugello hauptsächlich an der Elektronik gearbeitet und sich bei der Schwinge festgelegt.

Marc Márquez:
„Insgesamt ist es heute ganz gut gelaufen. Es war ein Freitag, an dem wir viele Dinge probieren konnten, gerade hinsichtlich der Elektronik. Uns sind dabei Fortschritte beim Motoransprechverhalten gelungen und ich bin mit dem Schritt nach vorn zufrieden. Ich fühle mich noch nicht vollständig ganz wohl, aber ich habe mich doch gut gefühlt und es scheint, als ob unsere eingeschlagene Richtung die richtige ist. Jetzt müssen wir noch mehr Runden drehen, unsere Rennpace finden und weiter entwickeln, um so nah es geht an den Schnellsten dran zu sein.“

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, FP2, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@BSMotoGP

vor 1 Jahr

Some riders now trying the hard compound front slick. This is the first time this new hard front slick has been available at Mugello

@eugenelaverty

vor 1 Jahr

Still no updated swingarm for me in Mugello. Disappointed not to have equal equipment to my teammate but I'll keep pushing

@PolEspargaro

vor 1 Jahr

Good Morning from Mugello!! You think this guy is ready?...