Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone bei Ducati-Festspielen von Mugello auf der Pole Posi

Iannone bei Ducati-Festspielen von Mugello auf der Pole Posi

Der Gran Premio d’Italia TIM ist bislang ein erfolgreiches Wochenende für Ducati: Andrea Iannone auf Pole, Dovizioso 3., Test-Pilot Pirro 6.

Der erste Ducati-Sieg seit Casey Stoner auf Phillip Island 2010 liegt zum Greifen Nahe: Die roten Werksrenner von Andrea Dovizioso und Andrea Iannone waren dieses Wochenende beim Gran Premio d’Italia immer vorne dabei. Am heutigen Samstag sicherte sich Iannone die Pole Position, brach den Streckenrekord und fuhr eine 1:46,489. Sein Teamkollege Andrea Dovizioso kam auf den dritten Startplatz, die Überraschung des Wochenendes lieferte Ducati Team Test Pilot Michele Pirro mit Startplatz sechs - und nur 0,381 Sekunden Rückstand auf die Pole.

„Ich hatte den Speed und habe eine gute Runde erwischt. Mit dieser Performance bin ich echt zufrieden, das ist heute ein unglaublicher Tag. Ich habe alles gegeben“, so Iannone, der noch immer an den Nachwirkungen seines Teststurzes auf dieser Strecke vor dem Le Mans GP laboriert.

Derzeit sieht es danach aus, als könne lediglich Movistar Yamaha MotoGP Pilot Jorge Lorenzo die roten Festspiele beim Heimrennen der Borgo Panigale Renner verhindern. Der Spanier klassierte sich mit 0,095 Sekunden Rückstand auf Startplatz zwei und zeigte sich ungewöhnlich begeistert vom Setup seiner Yamaha YZR-M1.

Starke Leistung auch einmal mehr von Cal Crutchlow, der die CWM LCR Honda auf den vierten Startplatz brachte.

Wenn man so will ist Team Suzuki Ecstar Pilot Aleix Espargaró der Sprung des Tages gelungen. Der Spanische Open-Klasse-Dominator der letzten Jahre musste mit seiner Werks-GSX-RR durch den ersten Qualifying-Durchgang, schaffte dann aber noch Startplatz fünf in Reihe zwei - 16 Tausendstelsekunden vor Ducati Testpilot Pirro.

Dani Pedrosa musste als Siebter die Fahnen des Repsol Honda Werksteams hochhalten. Mit seiner RC213V fuhr er eine 1:46,875 und blieb 0,005 Sekundenhinter der zweiten Startreihe. Er steht morgen neben Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) und Rookie Maverick Viñales (Team Suzuki Ecstar), der damit dafür sorgte, dass beide Werks-GSX-RRs in die Top neun fahren konnten.

Startreihe vier: Pol Espargaró und Bradley Smith (Monster Yamaha Tech 3) und Yonny Hernandez (Octo Pramac Racing).

In den Top Zwölf des heutigen Qualifyings finden sich jeweils vier Yamaha und vier Ducati, aber nur zwei Honda. Suzuki ist ebenfalls mit zwei Bikes dort vertreten, allerdings fahren die himmelblauen aus Japan erst ihre erste MotoGP-Saison.

Probleme bei Weltmeister Marc Márquez. Erneut musste er einen Mugello-Sturz auf sein Konto buchen, der Repsol Honda Pilot musste zum zweiten Mal in seiner MotoGP-Karriere durch die Qualifikation 1. Zuvor war ihm das nur 2013 an gleicher Stelle, hier in Mugello, passiert. Den Einzug ins Q2 verpasste er. Márquez fährt morgen daher von Startplatz 13 in der fünften Startreihe los, neben ihm stehen Octo Pramac Racing Pilot Danilo Petrucci und Avintia Racing Open-Pilot Hector Barbera.

Der Deutsche Stefan Bradl landete mit der Athinà Forward Racing Yamaha auf dem 16. Startplatz, nur 0,069 Sekunden hinter der Open-Führung und 73 Tausendstel vor Scott Redding (EG 0,0 Marc VDS) und weitere 13 Tausendstel vor seinem Teamkollegen Loris Baz.

Ergebnisse Qualifying MotoGP™ #ItalianGP

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, Q2, Andrea Dovizioso, Andrea Iannone, Jorge Lorenzo, Ducati Team, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@marcmarquez93

vor 1 Jahr

Disaster Day, tomorrow full gaaaas! ✊ :)

Scrambler Ducati

vor 1 Jahr

Good Luck Andrea Dovizioso for tomorrow at the Mugello Circuit!

Nicky Hayden

vor 1 Jahr

Starline Designers crew pimping my scooter! Thanks guys!