Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone: Mein Kopf war stark genug

Iannone: Mein Kopf war stark genug

Andrea Iannone wollte trotz seiner Verletzungen in Mugello auf das Podest fahren. Der Ducati Team Pilot wurde Zweiter.

Andrea Iannone hat einen erfolgreichen Gran Premio d’Italia TIM hinter sich gebracht. Der Ducati Team Pilot fuhr am Samstag zunächst die erste MotoGP™ Pole Position seiner Karriere heraus, heute fuhr er hinter Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP) als Zweiter auf das Podest. Dabei hatte er seine Schmerzen in der Schulter und Ellbogen im Kopf unterdrücken müssen.

Andrea Iannone:
„Die stärke war heute in meinem Kopf, ich wollte unbedingt auf das Podest fahren. Der Sieg war schwer, das wusste ich schon vorher, weil Jorge so stark war. Aber ich habe nie aufgegeben. Ich habe alles gegeben. Ich hatte vorher versprochen, mein Bestes zu tun und das habe ich gemacht: Das war heute das Beste, was drin war und ich bin so was von happy. Ich danke meinem Team, denn sie haben mir heute ein perfektes Motorrad hingestellt.“

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, RAC, Andrea Iannone, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›