Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

CatalanGP: Rossi und Lorenzo 2009

CatalanGP: Rossi und Lorenzo 2009

Vor sechs Jahren sprachen die Teamkollegen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo kaum miteinander, eine Wand trennte ihre Box...

19 Jahre lang schon berichtet Matthew Birth für die Motorcycle News aus dem Fahrerlager der MotoGP™. 2015 verstärkt er das motogp.com Team und bringt exklusive Einblicke hinter die Kulissen und gibt seine hoch geschätzte Meinung zum Besten.

Valentino Rossi und Jorge Lorenzo kommen mit nur sechs Punkten Unterschied auf die Piste von Catalunya in der Nähe von Barcelona: Die MotoGP Weltmeisterschaft 2015 könnte kaum spannender sein.

Vor sechs Jahren kamen sie durch nur fünf Punkte getrennt nach Catalunya, damals auf der Jagd nach Casey Stoner. Die Beziehung der Beiden hatte damals ihren Tiefpunkt.

Sie sprachen kaum miteinander, eine Wand trennte die Yamaha Werks-Box in zwei Hälften und es gab ein Verbot, die Daten miteinander zu teilen.

Gespanntes Verhältnis, Feindseligkeiten: All das machte die Stimmung immer wieder brisant. Aber an den Fight der beiden beim Catalunya Lauf von 2009 wird man sich immer als eine der besten letzten Runden in der Geschichte der MotoGP erinnern.

Das war mehr als ein Showdown um 25 Punkte.

Es ging um Ruhm und Ehre. Für diejenigen, die bei diesem Spektakel dabei waren, ist es heute noch ein „Ich war dabei“ Event, eines, was sie nie vergessen werden.

Lorenzo hatte nach seiner vielversprechenden, aber auch schmerzhaften, Rookie-Saison 2008 schnell gelernt, er zeigte, warum Yamaha ihn schon lange vor seinem Debüt unter Vertrag genommen hatte. Er gewann in Japan und Frankreich und war drauf und dran, Rossi den neunten Titel zu vermiesen.

Rossi wusste vor Barcelona, dass er alles geben und den Jungen Rivalen auf seinen Platz zurück drängen musste. Wie er das dort geschafft hat, ist in die MotoGP Geschichte eingegangen. Die letzten Runden waren einige der spannendsten aller Zeiten.

Im Finale in der letzten Kurve schnappte sich Rossi den Sieg und vereitelte damit Lorenzos Traum eines ersten Königsklasse-Sieges auf heimischen Boden.

Rossi nutzte in der letzten Rechtskurve den Überraschungseffekt und setzte all sein Können ein. „Clever und Mutig“, sei es gewesen, wie Lorenzo es beschreibt.

Ich werde nie vergessen, wie das Pressezentrum aus 150 Kehlen schrie und es sich anhörte wie 150.000.

Rossis Überholmanöver war so speziell, dass es bislang niemand wieder so wiederholen konnte. Das liegt aber auch daran, dass bisher keiner wieder eine Chance dazu hatte.

Und so wie Lorenzo derzeit in Form ist, wird Rossi am Sonntag froh sein, wenn er den Teamkollegen in der letzten Kurve überhaupt noch vor sich sieht.

Nach einem missglückten Saisonstart, in dem Lorenzo in den ersten drei Rennen nicht einmal auf dem Podest stand, konnte ihm in Jerez, Le Mans und Mugello keiner das Wasser reichen.

Er führte 78 Runden lang vom Start bis ins Ziel – und da gibt es in der 66-jährigen Geschichte der Motorrad WM nur, einen, dem da mehr gelungen ist: Casey Stoner führte in seiner Weltmeister-Saison 2007 mit der Ducati 88 Runden am Stück.

Rossi aber hat den zehnten WM-Titel im Visier: Seine sechs Podeste in Folge sind sein bester Saisonstart seit 2005. Jetzt muss er nur noch herausfinden, wie er Lorenzo stoppen kann.

Im Qualifying muss Rossi besser werden. Er hat selbst zugegeben, dass diese eine schnelle Runde im 15-Minuten Q2-Shoot-Out sein Problem ist.

In den letzten 78 Rennen ist er nur sieben mal aus der ersten Reihe losgefahren, seit 2009 gab es nur noch zwei Pole Positions für den Italiener!

Lorenzo ist ein unglaublich guter Starter und wenn er einmal an der Spitze ist fast nicht zu stoppen. Rossi verliert dort an Boden, den es manchmal unmöglich wieder aufzuholen geht.

Damit Lorenzo nicht zum ersten Mal in seiner Karriere vier Rennen in Folge gewinnt, muss Rossi sich einiges einfallen lassen. Vielleicht muss er sich nur noch einmal ein Video seinen brillanten letzten Runde von Catalunya 2009 anschauen...

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMI MONSTER ENERGY DE CATALUNYA, Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Honda RC213V-S Launch

vor 1 Jahr

Honda RC213V-S Launch

@MotoGP

vor 1 Jahr

Official Presentation of the #CatalanGP at the Generalitat of Catalunya

motogp.com
Catalan GP Teaser

vor 1 Jahr

Catalan GP Teaser