Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Cortese mit Sturz in Catalunya

Cortese mit Sturz in Catalunya

Das siebte Grand-Prix-Wochenende der Saison 2015 blieb leider punktelos für Sandro Cortese.

Der Dynavolt Intact GP-Pilot stürzte nach einer Kollision noch in der ersten Runde. Trotz der Enttäuschung im Rennen konnte der 25-Jährige mit seiner Crew in Barcelona einen großen Schritt nach vorne machen. Am Dienstag testet das Moto2-Team auf der katalanischen Strecke.

Zwar musste die Intact GP-Mannschaft erneut einen Rückschlag in Kauf nehmen, dennoch ist das Team rund um Sandro Cortese auf einem sehr guten Weg und konnte seit Mugello deutliche Fortschritte erzielen.

Der Berkheimer hatte über das Wochenende großes Vertrauen zu seiner Kalex gewonnen und zeigte dies mit der schnellsten Zeit im zweiten Training des Catalunya Grands Prix. Am Samstag führte er lange Zeit im Qualifying und platzierte sich letztendlich auf der neunten Startposition. Das Rennen jedoch war schneller vorbei, als gedacht.

„Ich hatte einen guten Start und eigentlich gab es vor mir keine wilden Aktionen. Dann ist (Xavier) Simeon von der Seite gekommen, wir haben uns berührt und sind beide gestürzt,” beschrieb Sandro Cortese den Vorfall. „An sich war das Wochenende sehr positiv. Ich muss mich bei meinem Team bedanken, die Jungs haben wirklich super Arbeit geleistet. Dass es dann so ausgeht, tut mir sehr leid!”

In der WM-Wertung rutschte er auf den vierzehnten Rang. Das Allgäuer Team packt jedoch noch nicht zusammen, sondern verweilt weitere zwei Tage auf dem Circuit Barcelona-Catalunya. Am Dienstag findet hier ein offizieller Moto2-Test statt, bevor der nächste Grand Prix im niederländischen Assen (25. - 27. Juni) auf dem Programm steht.

„Im ersten Moment sind natürlich alle ein wenig geknickt. Aber jeder weiß auch, wie es in der Moto2 in der ersten Runde zugeht,” äußerte sich Teamchef und Technischer Leiter Jürgen Lingg. „Sandro war etwas spät dran auf der Bremse und Simeon kam von außen. Er konnte nicht mehr ausweichen und Simeon hat ihn auch nicht gesehen. Aber das ist ein Rennunfall, das gehört leider dazu. Hauptsache, ihm ist nichts passiert. Jetzt testen wir am Dienstag und richten unseren Fokus auf Assen.”

Tags:
Moto2, 2015, GRAN PREMI MONSTER ENERGY DE CATALUNYA, RAC, Sandro Cortese, Dynavolt Intact GP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Lorenzo im Warmup vor Vinales

vor 1 Jahr

Lorenzo im Warmup vor Vinales

motogp.com
Navarro im Warmup vorn

vor 1 Jahr

Navarro im Warmup vorn

Marc Marquez

vor 1 Jahr

Gracias por la visita @paugasol ! Este sí que es grande!!!!! :)