Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Moto3™ auf dem Weg in die Kathedrale

Die Moto3™ auf dem Weg in die Kathedrale

Nach einem spannenden Kampf um den Sieg kommen die Moto3™ Piloten nun zur historischsten Strecke im Kalender.

In diesem Jahr wird der Dutch GP zum 85. Mal ausgetragen. Die Strecke in Assen ist seit dem Beginn der Weltmeisterschaft in jedem Jahr Gastgeber. Das aktuelle Layout wurde 2006 zum ersten Mal gefahren. Keiner der aktuellen Moto3™ Fahrer konnte bisher beim Dutch GP siegen.

Der Brite Danny Kent (Leopard Racing) sicherte sich in einer ausgezeichneten Saison in Barcelona seinen vierten Sieg und baute seine Führung in der Weltmeisterschaft damit erneut aus. In Assen stand Kent 2012 zum ersten Mal im Grand-Prix-Rennsport auf dem Podium als er im Moto3™ Rennen Dritter wurde. Auf seinem Weg zum Podium in diesem Jahr konnte Kent einen Sturz nur knapp abfangen, nachdem er mit seinem Teamkollegen Sandro Cortese zusammenfuhr.

In Catalunya stand Enea Bastianini in der Moto3™ Klasse zum ersten Mal auf dem Podium. Momentan wartet der Gresini Racing Team Moto3™ Fahrer aber noch immer auf seinen ersten Sieg, nachdem er in zwei Jahren sechs Mal aufs Podium fahren konnte. Letztes Jahr endete der Dutch GP für den talentierten jungen Italiener in einem heftigen Highsider. Zuletzt in Barcelona kostete ihm der Gangwechsel den Sieg. Nun will er voll angreifen.

Miguel Oliveira holte 2013 beim Dutch GP (damals noch auf Mahindra) die Pole und wurde im Rennen Dritter. Nun für Red Bull KTM Ajo unterwegs liegt er mit 77 Punkten an dritter Position der Gesamtwertung, nur einen Punkt vor Efren Vazquez (Leopard Racing). KTM feierte in Assen bereits 2013 mit Luis Salom einen Sieg.

Niccolo Antonelli (Ongetta-Rivacold) ist momentan in starker Form und holte zuletzt einen fünften, einen sechsten und einen vierten Platz. Der Italiener wurde beim letztjährigen Dutch GP Fünfter, sein bestes Ergebnis der Saison 2014. Antonelli kämpft noch immer um sein erstes Moto3™ Podium, das er in Barcelona um nu 0.087 Sekunden verpasste.

Mit Platz 15 holte Maria Herrera (Husqvarna Factory Laglisse) beim letzten Rennen ihren ersten WM-Punkt, nachdem sie zu Beginn der Saison aus der FIM CEV Repsol Championship aufgestiegen ist. Herrera liegt jetzt auf Rang 26 der Gesamtwertung.

Tags:
Moto3, 2015, MOTUL TT ASSEN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Dutch GP Teaser

vor 1 Jahr

Dutch GP Teaser

@aleixespargaro

vor 1 Jahr

Oops... Heavy rain!! Looks like today test is finished...

motogp.com

vor 1 Jahr

#NoSunNoFun Heavy rain at the Catalunya post-GP test will prompt most teams to wrap-up early. Too bad @lorisbaz!