Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi behebt Qualifying-Manko und stürmt zur Assen-Pole

Rossi behebt Qualifying-Manko und stürmt zur Assen-Pole

Valentino Rossi ist bei der Motul TT Assen auf die Pole Position der MotoGP™ gefahren. Mit seiner Werks-Yamaha blieb er vor A. Espagraro.

Zum 61. Mal in seiner Karriere wird der Movistar Yamaha MotoGP Pilot Valentino Rossi am morgigen Samstag bei der Motul TT Assen von der Pole Position aus in einen Grand Prix starten. Für Rossi ist es die 51. Königsklasse-Pole, die erste Seit Valencia 2014 und die erste in Assen seit 2009.

„Ich denke es ist einfach wichtig, gut in das Wochenende zu starten“, sagte der Italiener Rossi. „Die Pole Position ist immer etwas besonderes und für mein Rennen morgen extrem wichtig.“

Startplatz zwei ging an Aleix Espargaró (Team Ecstar Suzuki) der allerdings zunächst durch das erste Qualifying musste. Dort schob er sich mit der Bestzeit in Q2, wo er die Pole Position nur knapp an Rossi verpasste. „Die letzte Runde war unglaublich. Ich habe in jeder Kurve am Limit gepusht, bin dabei fast gestürzt“, sagte er.

Startplatz drei für Repsol Honda Fahrer Marc Márquez. Der Spanier startet damit erstmals seit Le Mans wieder aus der ersten Startreihe. An seiner Werks-RC213V ist der amtierende Weltmeister für dieses Wochenende zurück auf das Chassis aus 2014 mit einer neuen Schwinge aus 2015 gegangen. Die Änderungen scheinen sich bezahlt zu machen. „Wir können zufrieden sein, denn wir hatten im Vorfeld erwartet, dass Yamaha echt stark sein würde. Ehrlich gesagt sind sie auch ein bisschen stärker als wir, aber wir sind dich dran“, analysierte er.

Teamkollege Dani Pedrosa wird die zweite Startreihe eröffnen, kam mit 0,360 Sekunden Rückstand auf den vierten Startplatz. „Im Qualifying war es beeindruckend, wie eng die Zeiten waren und ich bin echt froh, dass ich mich etwas besser als beim Grand Prix von Catalunya qualifiziert habe. Morgen werde ich versuchen einen guten Start zu erwischen und dann hoffen wir auf ein gutes Rennen.“

Pol Espargaró (Monster Yamaha Tech 3) holte den fünften Startplatz, blieb drei Tausendstel vor Andrea Iannone (Ducati Team).

Die dritte Startreihe werden Cal Crutchlow (CWM LCR Honda), Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP) und Maverick Viñales (Team Suzuki Ecstar) bilden. Andrea Dovizioso (Ducati Team), Danilo Petrucci (Octo Pramac Racing) und Bradley Smith (Monster Yamaha Tech 3) holten die Startplätze zehn bis zwölf. Petrucci hatte als Elfter 0,499 Sekunden Rückstand auf die Pole-Zeit von Rossi.

Mit Startplatz 13 wurde Stefan Bradl (Athinà Forward Racing) bester Open-Pilot. Der Deutsche kam auf eine 1:33,789 Zeit und verpasste damit den Einzug ins zweite Qualifying nur knapp. Bradl blieb vor Octo Pramac Racing Ducati-Satelliten-Pilot Yonny Hernandez und seinem Teamkollegen. Loris Baz.

Freies Training 3, Freies Training 4 und zwei Qualifyings, dabei noch Regentropfen im FP3 am Vormittag: Und dennoch blieb der Freitag auf dem TT Circuit von Assen in der Königsklasse komplett Sturzfrei.

Ergebnisse Qualifying MotoGP™ #DutchGP

Tags:
MotoGP, 2015, MOTUL TT ASSEN, Q2, Aleix Espargaro, Marc Marquez, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP, Repsol Honda Team, Team SUZUKI ECSTAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Ab 2016: Dutch GP am Sonntag

vor 1 Jahr

Ab 2016: Dutch GP am Sonntag