Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez: Das war eng!

Márquez: Das war eng!

Marc Márquez versuchte in der Gert Timmer Bocht noch die Motul TT Assen zu gewinnen, wurde aber Zweiter.

Marc Márquez hat in den Niederlanden heute alles gegeben, um die Motul TT Assen zu gewinnen. Der spanische Repsol Honda Pilot hatte sich einen Rennen-langen Fight mit Movistar Yamaha Werksfahrer Valentino Rossi geliefert, in dem er sich schließlich geschlagen geben musste.

In der Anfahrt zur berühmt-berüchtigten letzten Schikane von Assen versuchte Márquez sich innen an Rossi vorbei zu pressen. Dabei kam es zu einer Berührung der Beiden, der Italiener klappte auf und preschte durch das Kiesbett, um schließlich zu gewinnen.

Márquez wurde Zweiter, womit er erst sein drittes Saisonpodest holte, allerdings auch die beiden Nuller in Folge aus Mugello und Catalunya zunächst abhakte. In der WM-Wertung liegt er auf dem vierten Platz und hat 74 Punkte Rückstand auf Rossi.

Marc Márquez:
„Diese letzte Kurve, immer passiert dort so etwas. Es war verdammt eng. Ich denke aber, wir haben einen guten Job gemacht. Ich war eigentlich innen. Als Valentino das sah, kam es zu der Berührung und er hat abgekürzt. Wir werden sehen, was jetzt passiert. Ich bin aber happy, dass ich wieder auf dem Podium bin, aber natürlich wäre ich gern Erster geworden, denn ich denke, dass ich eine sehr gute letzte Runde gezeigt habe.“

Tags:
MotoGP, 2015, MOTUL TT ASSEN, RAC, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Follow the Story ›

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›