Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pol Espargaro: „Probleme mit dem Unterarm“

Pol Espargaro: „Probleme mit dem Unterarm“

Trotz Schmerzen im Unterarm konnte Pol Espargaro den #DutchGP als Fünfter beenden.

Monster Yamaha Tech 3 Pilot Pol Espargaro kämpfte während des Motul TT Assen mit starken Schmerzen im Unterarm. Dennoch schaffte er es, den fünften Rang ins Ziel zu retten und fliegt nun weiter nach Suzuka zum Test für das 8-Stunden-Rennen.

Pol Espargaro: „Natürlich muss ich mich über die fünfte Position heute freuen. Das war ein sehr hartes Rennen. Unglücklicherweise hatte ich wieder viele Schwierigkeiten mit meinem rechten Unterarm, den ich erst vor Kurzem operieren lassen habe und die letzten sechs Runden waren besonders kompliziert. In den schnellen Kurven ging ich weit und konnte nicht bremsen. Um ehrlich zu sein, war es alles andere als leicht so zu fahren. In den letzten drei Runden begann ich sogar zu denken, dass ich das Rennen nicht beenden könnte, denn ich war überzeugt, ich würde irgendwo weit rauskommen und stürzen. Ich konnte aber weiterkämpfen und meine Position bis ins Ziel halten, aber ich musste versuchen, mich in den letzten Runden so breit wie möglich zu machen, damit die anderen mich nicht überholen können, denn auf der Bremse konnte ich nichts mehr geben. Abgesehen von der Zufriedenheit über das gute Ergebnis, ist auch etwas Frustration da, denn aufgrund dieses Problems, das auch sehr schmerzhaft ist, wird es in dieser Situation kompliziert, so weiter Rennen zu fahren. Morgen werden wir wie geplant zu unserem ersten Test nach Japan für das 8-Stunden-Rennen fahren und diese neue Herausforderung nach dem guten Ergebnis hier in den Niederlanden angehen.“

Tags:
MotoGP, 2015, MOTUL TT ASSEN, RAC, Pol Espargaro, Monster Yamaha Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@anthony_west95

vor 1 Jahr

The umbrella girl is not so sexy. But I trust these guys with my life! Same with the other 3 awesome guys not in the photo.