Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Geitner: Keine Ziele gesetzt, da wird man nur nervös

Geitner: Keine Ziele gesetzt, da wird man nur nervös

Jonas Geitner wird beim GoPro Motorrad Grand Prix von Deutschland sein Debüt in der Moto3™ Weltmeisterschaft geben.

Jonas Geitner wird am Wochenende mit seiner KTM RC250R sein Debüt in der Moto3™ Klasse der MotoGP™ Weltmeisterschaft geben. Der 19-Jährige Freudenberg Racing Team – ADAC Nordbayern Pilot dominiert derzeit die deutsche Moto3 Meisterschaft nach belieben, hat alle drei Rennen der Saison gewonnen.

Geitner, der 2013 schon deutscher Vizemeister wurde und letztes Jahr in der spanischen FIM CEV Repsol Meisterschaft um Punkte kämpfte, wird dieses Wochenende beim GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland erstmals in einem GP an den Start gehen.

Letztes Wochenende war er mit der deutschen Meisterschaft noch auf dem Hungaroring in der Nähe von Budapest, Ungarn, unterwegs gewesen, wo er erneut einen souveränen Sieg einfahren konnte.

„Wir haben das als Generalprobe für den Sachsenring in der nächsten Woche angesehen“, sagte Geitner schon am letzten Sonntagabend. „Wir konzentrieren uns voll auf das kommende Wochenende, da wir dann sehen werden, wo wir im Vergleich zu Weltelite stehen.“

Aus der Ruhe bringen lassen will sich Geitner derweil nicht. „Ziele haben wir dafür keine gesetzt, da wird man nur nervös. Wir werden unser Bestes geben und sehen, was dabei herum kommt.“

„Es ist natürlich etwas anderes als in der IDM oder der spanischen Meisterschaft (FIM CEV Repsol) zu fahren, denn das Drumherum spielt hier eine große Rolle. Das wollen wir aber versuchen auszublenden und uns nur auf das Fahrerische konzentrieren. Wir wissen, dass das hart wird. Es gibt aber keinen Grund, aufgeregt zu sein. Wir werden wie immer und überall alles geben und was dabei raus kommt, kommt dabei raus. Unnötiger Druck würde es nur schlimmer machen. Wir verschwenden keinen Gedanken daran, was man werden muss oder will, wir geben einfach unser Bestes.“

„Ein riesiges Dankeschön geht an KTM und das Team. Wir haben mit dem Motorrad noch einen Schritt machen können und KTM greift uns mit Teilen unter die Arme, um die RC250R auf ein der WM entsprechendes, konkurrenzfähiges Level zu bringen. Dafür möchte ich mich auch im Vorfeld schon ganz herzlich bedanken.“

Mit seinem Freudenberg Racing Team hat Geitner eine erfahrene Mannschaft im Rücken: Dort haben Stars wie Dominique Aegerter – letztjähriger Moto2™ Sieger am Sachsenring – Florian Alt, Dirk Heidolf und viele mehr ihre ersten Gehversuche im Motorradrennsport gesammelt.

Tags:
Moto3, 2015, GoPro MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Jonas Geitner

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@alexmarquez23

vor 1 Jahr

Dando unas vueltas a Sachsenring antes de viajar mañana! / Giving some laps at #GermanGP before flying tomorrow