Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo: Ziel ist Podest, Sieg wird schwierig

Lorenzo: Ziel ist Podest, Sieg wird schwierig

Jorge Lorenzo startet beim GoPro Motorrad Grand Prix in der MotoGP™ Klasse von Startplatz drei. Der Sieg sei nicht das Ziel.

Movistar Yamaha MotoGP Pilot Jorge Lorenzo ist im Qualfiying zum GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland auf den dritten Startplatz gefahren. Der Mallorquiner war in 1:20,921 Minuten der letzte, der unter die 21er Marke kam. Auf die Pole-Zeit von Marc Márquez (Repsol Honda Team) verlor Lorenzo 0,585 Sekunden. Sein Ziel sei nun das Podest, der Sieg würde schwierig.

Jorge Lorenzo:
„Beeindruckend. Es scheint, dass Honda überhaupt keine Probleme hat. Sie können später bremsen und sehr früh ans Gas gehen. Es wird schwer werden, mit ihnen mit zu halten. Ich bin der erste Yamaha-Fahrer, dem hier eine 1:20er Zeit gelungen ist, darüber bin ich natürlich glücklich. Ich habe mein Bestes gegeben und ich kam nicht mal annähernd ran. Ich denke, dass unser Ziel nur das Podest sein kann, der Sieg wird extrem schwierig – aber man weiß ja nie. Das Podest liegt auf jeden Fall drin.“

Tags:
MotoGP, 2015, GoPro MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Q2, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@monsteryamahatech3

vor 1 Jahr

The #Yamaha YZR-M1's break out of the darkness and get outside on the sunny Sachsenring track for day two of the #GermanGP !

@calcrutchlow

vor 1 Jahr

No wonder my day didn't go to plan, wheel wasn't going straight :-P