Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Redding: Nach Lichtblicken die Enttäuschung

Redding: Nach Lichtblicken die Enttäuschung

Scott Redding konnte beim GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland sein Talent blitzen lassen, schied aber durch Sturz aus.

Im ersten und vierten freien Training auf dem Sachsenring war der Brite Scott Redding mit seiner Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Racing Werks-Honda jeweils auf dem dritten Platz gelandet und hatte damals erstmals richtige Glanzlichter setzen können.

Im Qualifying reichte es allerdings nicht über den 14. Startplatz in Reihe fünf hinaus, im Rennen stürzte der Brite Ende der ersten Runde.

„Ich bin wirklich schwer enttäuscht“, sagte Redding. „Ich hatte eine gute Pace für das Rennen und habe nach einem durchschnittlichen Start Plätze gut gemacht, als ich in der letzten Kurve gestürzt bin.“

„Als ich die Vorderbremse los ließ, ist das Vorderrad weg geschnippst“, fuhr er fort. „Ich habe alles versucht, um es zu retten, konnte aber nichts mehr machen. Ich bin genervt und frustriert, denn ich bin mir sicher, dass ich hätte um die Top Ten oder besser fighten können, denn die Zeiten bin ich davor am Wochenende schon gefahren. Ich kann jetzt in der Sommerpause nur hart trainieren und in Indianapolis zurück schlagen.“

Tags:
MotoGP, 2015, GoPro MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, RAC, Scott Redding, EG 0,0 Marc VDS

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›