Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Smith: Viel Pause war nicht

Smith: Viel Pause war nicht

Bradley Smith hat in der Sommerpause die 8 Stunden von Suzuka gewonnen. Jetzt geht es mit dem Red Bull Indianapolis Grand Prix in der MotoGP

Monster Yamaha Tech 3 Pilot Bradley Smith hatte eine etwas knapper bemessenere Sommerpause, als der Rest der MotoGP™ Weltmeisterschaft: Der Brite nahm zusammen mit seinem Teamkollegen Pol Espargaró und Yamaha Edel-Tester Katsuyuki Nakasuga an den legendären acht Stunden von Suzuka teil und gewann das Rennen mit einer Werks-Yamaha R1M.

Jetzt geht es für Smith beim Red Bull Indianapolis Grand Prix zurück in den Sattel seiner MotoGP™-Yamaha. Der Brite liegt derzeit auf dem sechsten Gesamtrang und hat 87 Punkte auf dem Konto.

„Es ist Zeit wieder an die Arbeit zu gehen“, sagte Smith. „Indy ist eine Strecke mit einer großen Geschichte und es macht immer Spaß, da zu fahren. Die Sommerpause war toll, auch wenn ich nicht viel Pause hatte. Pol und ich sind die 8 Stunden von Suzuka gefahren und die haben wir mit Yamaha gewonnen. Das war ein Traum, der in Erfüllung ging – nicht nur da mit zu fahren, sondern auch als Erster ins Ziel zu kommen! Das gibt mir vor allem auch für die zweite MotoGP-Saisonhälfte ordentlich Selbstvertrauen und ich bin mir sicher, dass ich so wie in der ersten Halbzeit weiter machen kann: Ich war nie schlechter als auf Acht im Ziel.“

Tags:
MotoGP, 2015, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Bradley Smith, Monster Yamaha Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Rossi bricht weiteren Rekord

vor 1 Jahr

Rossi bricht weiteren Rekord