Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: „Absolut überrascht“

Bradl: „Absolut überrascht“

Stefan Bradl konnte sich beim Indianapolis Grand Prix Startplatz 17 sichern und war sich nach seinem Teamwechsel glücklich.

Nach seinem Wechsel zum Aprilia Racing Team Gresini freute sich Stefan Bradl am Samstag in Indianapolis über seine großen Fortschritte.

Stefan Bradl: „Ich bin absolut überrascht, schon beim ersten Mal mit diesem Bike ein so gutes Niveau erreicht zu haben. Es stimmt, dass ich nicht viel gebraucht habe, um mich daran zu gewöhnen, aber auf jeden Fall hoffe ich, dass wir morgen in der Lage sein werden, in Sachen Setup einen weiteren Schritt nach vorne zu machen. Heute haben wir viel an Geometrie und Elektronik gearbeitet und das Positive ist, dass ich die Veränderungen spüren kann. Das bedeutet, dass wir wissen in welche Richtung wir gehen müssen, um uns zu verbessern. Auf jeden Fall wird das Rennen morgen kein Spaziergang: Ich habe im Qualifying heute hart gepusht und konnte fühlen, dass mein rechtes Handgelenk noch immer nicht bei 100% ist. Ich werde alles tun, was ich kann, um morgen körperlich fit zu sein, aber es wird hart, auch weil die Reifen abbauen werden, die Performance des Bikes sich dadurch ändert und ich noch immer lernen muss, es unter diesen Bedingungen mit abgefahrenen Reifen zu fahren. Auf jeden Fall haben wir bisher großartig gearbeitet und ich hoffe, dass ich in der Lage sein werde, morgen ein gutes Rennen zu fahren.“

 

Tags:
MotoGP, 2015, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Q1, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›