Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Spannender Meisterschaftskampf geht in Brünn weiter

Spannender Meisterschaftskampf geht in Brünn weiter

Der MotoGP™ Titelkampf wechselt an diesem Wochenende zum bwin Grand Prix České republiky. Rossi führt nur noch 9 Punkte vor Lorenzo.

Das MotoGP™ Fahrerlager kommt nur eine Woche nach dem Indianapolis Grand Prix zur elften Runder der MotoGP™ Weltmeisterschaft 2015 zum Automotodrom Brno.

Valentino Rossi (195 Punkte) führt aktuell vor Jorge Lorenzo (186 Punkte) mit nur 9 Zählern. Marc Marquez liegt mit 139 Punkten nur noch 56 Punkte zurück und acht Rennen sind noch zu fahren. Brünn ist seit 1965 Gastgeber eines Grand-Prix-Events. Der moderne Kurs wurde 1987 eingeführt, aber spielte selten eine so wichtige Rolle im Meisterschaftskampf.

In den letzten Jahren wurde Brünn zu Hondas Stärke und der japanischer Hersteller gewann die letzten vier Rennen auf diesem Kurs. Das letztjährige Rennen war das erste der Saison, das Marquez nicht gewinnen konnte, denn sein Repsol Honda Teamkollege Dani Pedrosa siegte vor Lorenzo und Rossi.

Movistar Yamaha Pilot Valentino Rossi ließ seinen Vorsprung vor seinem Teamkollegen Jorge Lorenzo von 13 auf 9 Punkte beim Indianapolis GP schrumpfen und fuhr als Dritter ins Ziel, direkt hinter dem Spanier. Im letzten Jahr in Brünn befand sich Rossi in einer ähnlichen Situation und musste sich hinter Lorenzo als Dritter abfinden. Rossi ist auf dem Kurs dennoch der erfolgreichste Fahrer der MotoGP™ Ära mit vier Siegen. Der letzte davon liegt allerdings schon zurück im Jahr 2009. Rossis dritter Platz im letzten Jahr war das einzige Mal, dass er seitdem auf der Strecke auf dem Podium stand.

Lorenzo lag in Indianapolis zwar hinter Marquez nur an zweiter Position, konnte aber vor Rossi landen – etwas, das er auch in Brünn gern macht. Der Spanier feierte in allen Kategorien vier Siege auf dieser Strecke (125ccm – 2004, 250ccm – 2006/7, und MotoGP™ - 2010). Außerdem ist er der letzte nicht-Honda-Sieger in der MotoGP™ in Brünn und landete seitdem nur 2011 nicht auf dem Podium. Seit Rossis Sieg 2009 landete Lorenzo beim Tschechien GP nicht mehr hinter seinem Teamkollegen.

Repsol Honda Pilot Marc Marquez kommt nach zwei aufeinanderfolgenden Siegen in Indianapolis und auf dem Sachsenring nach Brünn. Damit ist Marquez auf den dritten Rang der Gesamtwertung geklettert und liegt nur noch 56 Punkte hinter Rossi. Im letzten Jahr versuchte der amtierende MotoGP™ Champion in Tschechien einen rekordbrecherischen 11. Sieg in Folge einzufahren, konnte aber zum ersten Mal in der Saison dort nicht siegen. In der Tat schafft es Marquez nicht einmal aufs Podium und wurde nur Vierter. Der Spanier kennt den Sieggeschmack auf dem tschechischen Kurs in der MotoGP™, da er in seiner Rookie Saison 2013 gewann. Außerdem siegte er im Moto2™ Rennen 2012.

Sein Teamkollege Pedrosa feierte in Brünn schon vier Siege und ist einer der wenigen Fahrer, der in allen drei Klassen bereits gewinnen konnte (125ccm – 2003, 250ccm – 2005, MotoGP™ - 2012/2014). Sein Rennsieg im letzten Jahr kam nachdem er den Führenden Lorenzo verfolgt hatte, bevor er zum Überholen ansetzte und über eine halbe Sekunde vor seinem Landsmann gewann.

Die Ducati Team Fahrer Andrea Iannone und Andrea Dovizioso genossen beim Tschechien GP 2014 einen ausgezeichneten Kampf um Platz fünf. Iannone, der sich für die erste Startreihe qualifiziert hatte, saß damals noch auf dem Pramac Racing Bike, konnte seinen Landsmann auf der Werksducati aber schlagen und holte sein bestes MotoGP™ Ergebnis auf diesem Kus. Iannone gewann in Brünn in der Moto2™ 2011, während sein Teamkollege noch nie auf der Strecke siegen konnte. Dovizioso stand dafür aber schon in jeder Klasse auf dem Podium (1x125ccm, 2x 250ccm, 1xMotoGP™) und sein bestes MotoGP™ Ergebnis war ein zweiter Platz 2011.

Team Suzuki Ecstar Pilot Aleix Espargaro sicherte sich in der letzten Saison den achten Rang beim Tschechien GP auf der Forward Yamaha und holte sich damit sein bis dato bestes MotoGP™ Ergebnis auf dem Kurs. Sein Teamkollege, Rookie Maverick Viñales, wurde im Moto2™ Rennen letztes Jahr Sechster, stand in der Moto3™ 2013 aber schon als Zweiter auf dem Treppchen.

Monster Yamaha Tech 3 Pilot Bradley Smith (97 Punkt) liegt momentan an der Spitze der Satellitenfahrer mit 23 Punkten vor seinem Landsmann Cal Crutchlow (74 Punkte) auf der CWM LCR Honda. Sein Teamkollege Pol Espargaro (73 Punkte) liegt nur noch einen Punkt weiter zurück. Im letzte Jahr holte Smith sein bestes MotoGP™ Ergebnis auf diesem Kurs und wurde Neunter, während Crutchlow auf der Werks-Ducati frühzeitig aufgeben musste und Espargaro stürzte. 2012 sicherten sich Crutchlow und Espargaro ihre jeweils besten Ergebnisse in Brünn. Crutchlow landete auf dem MotoGP™ Podium (3.) auf der Tech 3 Ymaha, während Espargaro einen dritten Platz im Moto2™ Rennen holte.

In der Open-Klasse führt Avintia Racing Pilot Hector Barbera mit 20 Punkten. Forward Racing Fahrer Loris Baz (14 Punkte) bleibt auch nach dem Verpassen des Indianapolis GP aufgrund von finanziellen Problemen seines Teams, sein engster Verfolger und wird in Brünn wieder zurück sein.

Brünn ist auch das Heimrennen für AB Motoracing Pilot Karel Abraham. Der tschechische Fahrer landete im letzten Jahr auf Platz 14, aber musste die letzten vier Rennen dieser Saison auslassen, nachdem er sich beim Training zum Catalan GP die Zehe verdrehte. Toni Elias ersetzte ihn in Indianapolis, aber vor seinen heimischen Fans will Abraham wieder angreifen.

Der bwin Grand Prix České republiky beginnt mit der offiziellen Pressekonferenz um 17:00 Uhr Ortszeit am Donnerstag, während die Action auf der Strecke am Freitag um 9:00 Uhr beginnt.

Tags:
MotoGP, 2015, bwin GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Frag Bradl

vor 1 Jahr

Frag Bradl