Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo: Eines der schwierigsten Trainings der Saison

Lorenzo: Eines der schwierigsten Trainings der Saison

Jorge Lorenzo fuhr im FP1 zur Tagesbestzeit des bwin Grand Prix Ceske Republiky, doch am Nachmittag war es ihm zu heiß.

In 1:56,499 Minuten hat Jorge Lorenzo die Tagesbestzeit vom Freitag in den heißen Asphalt des Automotodrom Brno gebrannt. Beim bwin Grand Prix Ceske Republiky landete der Movistar Yamaha MotoGP Fahrer im ersten Training bereits diese Zeit, am Nachmittag waren Zeitverbesserungen aufgrund der gestiegenen Temperaturen nur bedingt möglich, einigen Piloten gelang dies trotzdem. Weltmeister Marc Márquez (Repsol Honda Team) schob sich dann noch bis auf 14 Tausendstelsekunden an seinen Landsmann heran.

Jorge Lorenzo:
„Wir sind heute Morgen sehr gut in das Wochenende gestartet. Am Nachmittag hatten wir die wohl schwierigsten Bedingungen der ganzen Saison bisher. Es war sehr heiß und auf der Geraden hast du die Motorwärme genau abbekommen, das war echt ein körperlich sehr anstrengendes Training. Ohne Wind war die Strecke in einem viel schlechteren Zustand, als am Vormittag, aber wir konnten im Vergleich zur Konkurrenz eine konstante Pace fahren. Am Ende habe ich alle Reifen und einige Abstimmungen durchprobiert, sodass wir für morgen eine gute Richtung haben, in die wir arbeiten können.“

Tags:
MotoGP, 2015, bwin GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, FP2, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›