Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP™ #StatAttack: BritishGP

MotoGP™ #StatAttack: BritishGP

Wir haben euch alle Fakten und Zahlen zusammengetragen, die ihr für den Octo British Grand Prix braucht!

Zum 16. Mal wird ein Grand Prix in Silverstone ausgetragen. Nach 23 Jahren Abstinenz kehrte die Motorrad Weltmeisterschaft 2010 auf diese Piste zurück. Hier kommen die wichtigsten Fakten zu Strecke und Event:

  • Der erste Motorrad Grand Prix von Silverstone fand 1977 statt und war der erste Grand Prix, der auf dem britischen „Festland“ ausgetragen wurde. Zuvor war der British GP der Motorrad Weltmeisterschaft seit 1949 auf dem 37,73 Meilen langen Mountain Circuit bei der Isle of Man TT ausgefahren. Der Wechsel erfolgte wegen Sicherheitsbedenken der Fahrer.
  • Die Sieger des ersten Silverstone Grand Prix von 1977 waren: 500ccm – Pat Hennen (Suzuki), 350ccm & 250ccm – Kork Ballington (Yamaha), 125ccm - Pierluigi Conforti (Morbidelli).
  • Das ursprüngliche Streckenlayout bei den Grands Prix zwischen 1977 und 1986 war 4,71 Kilometer lang. Die schnellste Rennrunde aus dieser Periode hält Kenny Roberts aus dem Jahre 1983. Der Yamaha-Pilot kam auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 192,2 km/h.
  • Der British Grand Prix fand zehn Jahre in Folge in Silverstone statt, ehe man 1987 in den Donington Park wechselte. 2010 kehrte der BritishGP nach Silverstone zurück. Die neue Streckenlänge betrug dann 5,9 Kilometer.
  • Kork Ballington und Angel Nieto sind die beiden Piloten mit den meisten GP-Siegen in Silverstone, haben beide sechs Mal gewonnen.
  • Die einzigen beiden Fahrer mit mehr als einem Silverstone-Sieg seit der Rückkehr auf diese Strecke von 2010 sind Jorge Lorenzo und Marc Márquez. Lorenzo gewann drei Mal in der MotoGP-Klasse: 2010, 2012 und 2013. Márquez gewann 2010 in der Klasse bis 125ccm und letztes Jahr in der MotoGP.
  • In allen Solo-Klassen des Grand Prix Rennsportes haben in Silverstone zwölf Briten auf dem Podest gestanden: John Williams (1977/350cc/3rd), Barry Sheene (1978/500cc/3rd, 1979/500cc/2nd), Tom Herron (1978/250cc/2nd, 1978/350cc/2nd), Steve Manship (1978/500cc/2nd), Mick Grant (1978/350cc/3rd), Clive Horton (1978/125cc/2nd), Keith Huewen (1981/350cc/2nd), Andy Watts (1984/250cc/2nd), Ron Haslam (1984/500cc/3rd), Ian McConnachie (1986/80cc/1st),  Bradley Smith (2010/125cc/3rd, 2011/Moto2/2nd) und Scott Redding (2012/Moto2/2nd, 2013/Moto2/1st)
  • Seit der Motorrad WM Grand Prix Zirkus 2010 wieder in Silverstone unterwegs ist, ist das beste britische Ergebnis eines Fahrers in der MotoGP-Klasse der sechste Platz von Cal Crutchlow im Jahre 2012.
  • Drei von fünf MotoGP™-Rennen in Silverstone hat Yamaha gewonnen, die anderen beiden Siege gingen an Honda.
  • Bestes MotoGP-Ergebnis eines Ducati-Piloten in Silverstone sind die vierten Plätze von Nicky Hayden 2010 und 2011.
  • Das beste Silverstone-Ergebnis von Suzuki in der MotoGP ist Platz fünf von Alvaro Bautista in der Saison 2011. Es war das beste Suzuki-Ergebnis der gesamten Saison.
Tags:
MotoGP, 2015, OCTO BRITISH GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Öttl: Nach Sturz noch Punkt

vor 1 Jahr

Öttl: Nach Sturz noch Punkt