Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo: „Plötzlich eine Sekunde schneller“

Lorenzo: „Plötzlich eine Sekunde schneller“

Mit der Bestzeit am Freitag startete Jorge Lorenzo in Großbritannien so, wie er zuletzt in der Tschechischen Republik aufgehört hat.

Movistar Yamaha Pilot Jorge Lorenzo beendete den Freitag zum Octo British Grand Prix an der Spitze. Aktuell führt der Mallorquiner punktgleich mit seinem Teamkollegen Valentino Rossi die MotoGP™ Tabelle an und plant für den Rest des Wochenendes noch eine Steigerung.

Jorge Lorenzo: „Das Gefühl war von Anfang an gut. Ich hatte nicht erwartet, mich in der Nachmittagssession auf meinem ersten Run so stark zu verbessern, aber meine Rundenzeit war plötzlich eine Sekunde schneller und schnell genug, um in erster Position zu bleiben. Wir müssen unser Tempo noch immer ein bisschen steigern, denn die Strecke ist sehr kalt und dadurch baut der Reifen bei jedem Run etwas ab. Wir müssen am Bike arbeiten, damit es schonender zu den Reifen ist, um eine höhere Pace halten zu können. Die Autorennen in Silverstone machen den Asphalt sehr uneben, besonders auf der Bremse und ich denke, das es im Vergleich zum letzten Jahr etwas langsamer ist, aber die Bikes scheinen schneller zu sein, wodurch die Rundenzeiten gleich bleiben.“

Tags:
MotoGP, 2015, OCTO BRITISH GRAND PRIX, FP2, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›