Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: „Renntempo muss noch schneller werden“

Bradl: „Renntempo muss noch schneller werden“

Mit seiner Leistung in Q1 war Stefan Bradl beim Großbritannien GP zufrieden. Am Sonntag will er noch zulegen

 

Aprilia Racing Team Gresini Pilot Stefan Bradl konnte auf seiner letzten Runde in Q1 noch einmal stark zulegen und wird den Octo British Grand Prix am Sonntag von Platz 14 aus in Angriff nehmen.

Stefan Bradl: „Ich freue mich über meine Leistung im Qualifying. Ich konnte zwei sehr schöne fliegende Runden fahren, auf dem ersten Qualifying Reifen und mit dem zweiten. Auf jeden Fall funktioniert das Bike mit neuen Reifen gut. Unsere Priorität ist nun, unser Renntempo zu verbessern. Heute haben wir ein paar verschiedene Änderungen probiert, aber in FP4 hätte ich gern eine schnellere Pace gehalten. Wir werden versuchen, die Warm-Up-Session morgen zu nutzen, um uns zu verbessern, damit wir im Rennen effektiver fahren können.“

 

Tags:
MotoGP, 2015, OCTO BRITISH GRAND PRIX, Q1, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›